Terminfülle

Terminfülle

jungferimgruenen

Von Paris möchte ich erzählen, vom Alltag und Plänen. Ideen habe ich und Gedanken, aber ach. Könnte ich sie doch ordnern! Oder die Bilder wenigstens sichten. Stattdessen ist mein Kalender prall gefüllt mit Terminen, mit Leben.

Die Wolfsschule brach gestern versammelt auf, um 10 Tage lang mitten in der Natur mittelalterlich zu leben. Alle zwei Jahre gibt es diese Mittelalter-Rollenspiele, wo die Kinder in der Natur leben, ganz einfach ohne Strom und Technik, wo sie in Zünften Handwerk erlernen, ihre eigene Währung haben und Handel betreiben. Die erste Klasse ist noch nicht über Nacht dabei, besucht das Spiel aber tageweise. Gestern war die große Wanderung zu Fuß in das Leitzachtal. Heute hat der Wolf einen Pausetag. Die kommenden Tage werden die Kinder abwechselnd in der Schule oder beim Spiel verbringen. Das ist sehr aufregend und für mich zusätzliche Logistik, die gepaart mit den restlichen Familienterminen und Strohzeit von heute bis Sonntag doch die ein oder andere Herausforderung mit sich bringt. Hinzu kommen diverse Termine mit den Kindern, Mentoren, U8, Friseur, Elternbeirat, Elternabend…

Ich versuche dennoch, konzentriert und fokussiert zu arbeiten, um mein Pensum zu schaffen. Gutgelaunt macht mich das schöne Wetter. Es fühlt sich so gut an, Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Der Garten bringt die schönen Blumen hervor, die ich im Frühjahr gesät habe oder die im letzten Sommer von der Blumenwiese ausgefallen sind. Gestern hatte ich mit dem Mann noch ein kleines Monatsdate, damit wir inmitten dieses vollen Terminkalenders überhaupt mal Zeit haben, miteinander ins Gespräch zu kommen. Diese Dates tun uns beiden immer noch und immer wieder so so gut. Der Wolf hat schon festgestellt, daß momentan immer nur ein Elternteil da ist. Tja, so ist das wohl mit 3 Kindern und dazugehörigen Elternabenden, Vorträgen, Elternarbeitszeit, Ehrenamt, Selbständigkeit, Geschäftsreisen und Freunden. Nun arbeite ich an zwei, drei Kundenprojekten, diversem Familienorgakram und geniesse erstmal einen Tee. Soviel Zeit muss sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.