Von täglichen Freuden und Struggels

Von täglichen Freuden und Struggels

Montag hat sich sehr beschwingt angefühlt. Ich hatte netten Smalltalk beim Brotkaufen im Bioladen und im Boesner. Ich war im Einklang mit mir selbst und der Welt. Ich hatte ein schönes Monatsdate mit dem Mann und die Arbeit ging mir leicht von der Hand.

Gestern hingegen war der Wurm drin. Alles schien schief zu gehen. Naja, nicht alles, aber viel. Ich schreibe an meinem Newsletter und die Testmail verschickt sich einfach nicht, ein anderer Newsletter für einen Kunden verschwindet samt aller Daten im Nivana, weil sich mein Computer ein Update runterläd. Die Fuzzelarbeit von über einer Stunde einfach weg. Da laufen bei mir schonmal die Tränen. Und überhaupt war heute das Fass wieder voll. So viel Schwere und Mühe, Widerstand und Frust.

Frust löst sich auch wieder

Zum Glück dauern diese Gefühle nicht so lange an. Der Newsletterfrust hat sich gelöst, indem wie durch ein Wunder der Inhalt des Newsletters in der Zwischenablage meines Handys war (weil ich zu irgendeinem Zeitpunkt den ganzen Inhalt kopiert am Rechner kopiert hatte). So muss ich jetzt nicht bei Null anfangen. Nach dem ersten Frust kann ich schnell lösungsorientiert denken. Für diesen kreativen Anteil bin ich sehr dankbar.

Heute habe ich wieder meinen Nachmittag mit den Kindern an der Schule. Das hat mich in meinen Träumen schon die letzten Nächte beschäftigt in der ein oder anderen Weise. Ha! Ich schlafe gerade in einem Nachthemd von anno dazumal. Eine Freundin hat das aus altem Familienbesitz aussortiert und ich, die nie Schlafsachen hat, hab es mir genommen. Ein langes romantisches Baumwollnachthemd. Ich sehe sehr putzig darin aus, schlafe aber wohlig umhüllt. Nachthemden mochte ich nie. Als Kind habe ich mich darin im Schlaf immer verwickelt und fand sie unbequem. Sie rutschten immer wohin, wo es unbequem war.

Bevor ich mich gleich auf den Weg mache, habe ich nich zwei Fragen bzw eine Frage und ein Angebot.

Die Frage:

Was schenkt ihr euren 7/8jährigen Kindern zu Weihnachten (oder zum Geburtstag). ich suche noch nach einer passenden Idee für den Sterngucker.

Mein Angebot:

Morgen startet unser Kraftinseln im Alltag Onlinekurs. Ganz spontan (weil ich am Sonntag Geburtstag habe) verschenken wir 5 Plätze an Menschen, die dringend Kraftinseln im Alltag brauchen, aber gerade kein Budget haben, am Kurs teilzunehmen. Wenn du teilnehmen möchtest, schreibe mir bis Mittwoch Abend eine Email (jademond(at)posteo.de), warum dich der Kurs interessiert und wie du dich nach den 30 Tagen fühlen möchtest. Wenn sich mehr als 5 Personen melden, entscheidet der Zufall.

Hier findest du alle Infos zum Kurs.

 

 

 

8 Gedanken zu „Von täglichen Freuden und Struggels

  1. Oh,was für eine liebevolle Idee…da schreib ich Dir gleich einmal eine Email dazu!!!
    Unsere 7 jährige bekommt neue Inliner, ausserdem wünscht sie sich ganz dringend einen Mp3 Player um ausgesuchte,tolle Musik zu hören!Ein neues Puzzle wird es noch geben,für die gemütlichen Gruscheltage in dieser Jahreszeit.
    Spannend oder,wie doch jeder Gefühlszustand auch wieder vorbeizieht, wenn wir ihn dann „einfach“ da sein lassen können…

    Schöne Herbsttage und einen zauberhaften Burzeltag für Dich am Sonntag!!!!
    Liebe Grüsse Ines

  2. Mit 8 gab es bei uns für die Kids verschiedenes …

    Wir haben ein total begeisterten Legobauer – das Lego BOOST Set kam sehr gut an. Unser Sohn programmiert und baut und baut. Da hatten zu Weihnachten alle zusammengelegt. Das Jahr darauf es zum Geb. und Ostern (Termine sind nah beieinander) eine Erweiterung dazu.

    Einen Ausflug mit einer Übernachtung in einem richtigen Baumhaus & eine Fahrt im ICE war für unseren Zugfan ein geniales Geschenk.

    Eine Werkbank, ein Buch über Schnitzprojekte &
    passend ein gutes Messer & Schnitzholz dazu.

    Ein gemeinsame Eltern-Kind-Angebot / Wochenende. Bei uns gibt es Kreativkurse, Naturpäd. Angebote bei der VHS. Gemeinsame Zeit nur für ein Kind alleine. Davon erzählt er immer wieder.

    Einen Ausflug für unsere Grösste und mich in die Jugendher berge. Gemeinsame Unternehmungen zu zweit die sonst im Alltag mit den jüngeren Kindern dabei schwer zu machen sind.

    Zeit statt Zeug. Nächstes Jahr hat er sich einen Ausflug zum runden Geb. gewünscht. Da werden spontan gegen Abend die Paten dazustossen & dann dort mit ihm übernachten.
    Auf die Augen freu ich mich schon heute ;-)

  3. Oh, ein bisschen Kraft kann ich im Moment gut gebrauchen. Da schreibe ich dir noch. Mein 6jähriger mag nach wie vor gerne Lego oder Playmobil und spielt dann auch recht viel damit.

    LG, Micha

  4. Mein 7 jähriger Sohn bekommt eine „Gravitrax“-Kugelbahn. Die finde ich selber auch ganz toll und er kennt sie aus der freien Schule)
    Ausserdem den Globus aus der Zeit-Leo Edition und zwei dazugehörige Bücher, in denen Kinder aus anderen Ländern vorgestellt werden.
    Herzliche Grüße,
    Anja
    PS: Ich lese deinen Blog schon ein paar Jahre… und sehr gerne!

  5. Unser Achtjähriger bekommt dieses Jahr von uns und der ganzen Familie:
    – ein Reiseschach (magnetisch), da absoluter Schachfan
    – eine SchachDVD von Fritz&Fertig, absolut witzig und schön gemacht sind die
    – den neuen Weihnachtsband von den drei Muskeltieren. Wir alle lieben die unterhaltsamen Geschichten, da lese ich auch nochmal vor
    – ein gemeinsames Sushiessen mit mir
    – evtl. einen Cityroller, damit er mit den Freunden gemeinsam um die Häuser düsen kann
    – von Ersparnissen wird er sich selbst die Playmobil Marsstation kaufen, immerhin ein recht hoher Spielwert ;). Vielleicht ist da ja was für deinen Sterngucker dabei.
    LG
    Linnea

  6. Liebe Ramona,

    Unsere Kinder sind 6 und 9, aber vielleicht ist ja eine Idee dabei, die für den Sternengucker passt.

    Beide sind grad im Bastelfieber und Bastelsets (z. B. Puffy stickers von klutz) oder Gutscheine für Läden mit Bastelbedarf stehen hoch im Kurs. Origami ist grad auch der Hit. Aber eher für die Große. Da gibt es auch tolle Sets mit Anleitungen und dem richtigen Papier dazu.

    Unsere Große bekommt außerdem einen Setzkasten für ihre Kristalle und Muscheln.

    Dann spielen beide gern Detektiv. Da gibt es ja auch viele Sets zu kaufen. Und vor kurzem waren wir das erste Mal in einem Laden, in dem man Keramik anmalen und brennen lassen kann. Das macht auch mir Spaß.

    Ansonsten bin ich auch eher für Zeit statt Zeug. Spaßbäder oder Aquarien oder auch Kinobesuche mit Popcorn und Getränk mögen auch beide 😊. Und das kann man ja auch mit nur einem Kind machen.

  7. Unsere jährige benutzt ihre Werkbank und dazugehörige Werkzeuge und Kreativmaterialien sehr viel, auch ihre Triola und ihr Keyboard…sie wünscht sich jetzt sehnlich ein Klavier, das ist natürlich schwierig…

  8. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag, ich hoffe Du hattest einen schönen Tag!
    Viel Glück, Gesundheit, Zufriedenheit und viele schöne Momente wünsche ich Dir für das neue Lebensjahr, liebe Ramona!
    LG Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.