• _Alltag

    Gewitter, innen wie aussen – Gedankenschnipsel

    Gestern bin ich echt spät ins Bett gekommen. Noch ziemlich lange sass ich an den letzten Kursvorbereitungen. Ich bin bei Kursen immer auf den letzten Drücker, weil mir hier und dort noch was einfällt, weil ich mich um so ziemlich alles selber kümmere (ausser die Filme, die filmt und schneidet der Mann) und das mit allen Kinder daheim dann doch unberechenbarer ist. Entsprechend zerknautscht war ich heute morgen. Ich habe aufgehört die Wochen zu zählen, die wir schon daheim verbringen. Andere Bloggerinnen führen regelmässig Tagebuch. Die sind schon bei Tag 57. Budenkoller und Arbeit am Vormittag Heute morgen war nicht nur ich knautschig, sondern auch die Kinder hatten einen Budenkoller.…

  • _Bücher

    gelesen :: Die Dienstagsfrauen

    Vor unseren Osterferien schrieb mir eine Freundin: „Habt ihr für die Ferien genug Lesestoff oder soll ich was für dich und die Jungs aus unserem Fundus suchen? Mach ich gerne.“ Lesestoff habe ich immer genug, weil aber die Bibliothek zu hat, hab ich mir doch ein bisschen was zusammenstellen lassen. Vorallem für den Sterngucker zum Vorlesen. Für mich war auch ein kleiner Bücherstapel dabei. So hatte ich nach Frida wieder etwas leichte Kost zwischen meinen sonst eher Sach- und Fachbüchern. Die Dienstagsfrauen Fünf Freundinnen treffen sich seit 15 Jahren jeden ersten Dienstag im Monat in ihrem Lieblingscafé. Sie hatten sich beim Französischkurs kennengerlernt. Einmal im Jahr fahren sie gemeinsam auf…

  • _Wochenende

    Zweites Maiwochenende mit dem Geburtstag des Wolfes

    Die vergangene Woche verging wie im Flug. Geburtstagsvorbereitungen, Arbeit (Kursvorbereitungen, Telefonkonferenz, Orgakram) und natürlich Schule zu Hause. Ich habe viele Schreibjobs, wofür mir oft die Ruhe fehlt. Die türmen sich langsam auf meinem Schreibtisch bzw in meinem Kopf. Cool wäre, so eine Art Denkarium zu haben wie in Harry Potter. Da könnte ich die fertig gedachten Texte einfach aus meinem Kopf aufs Papier ziehen. Wobei das Schreiben ja auch ein Denkprozess ist. Wie beim Reden („Die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden“ – Kleist). Aber gut, bevor ich meine Schreibzeit jetzt mit philosophischen Gedanken fülle, will ich kurz einen Einblick in unser Wochenende gewähren. Und dann den Schriftenteppiche-Onlinekurs für den…