bautagebuch

Bautagebuch :: Endspurt

Treppe

tuer

Wir spurten jetzt dem Ende entgegen. Viele grundlegende Sachen sind hier entstanden, überall werden noch finale Arbeiten erledigt. Noch 10 Tage bis zum geplanten Umzug, einige weniger zur Abnahme des Hauses. Ich habe das Gefühl, daß der Stresslevel nochmal zugenommen hat. Es gilt Handwerker zu koordinieren, Dinge zu besprechen, Entscheidungen zu treffen. Nebenher packe ich Kartons, telefoniere mit Handwerkern, laufe zur Baustelle und beantworte Fragen, kläre Unklarheiten. Ausserdem führe ich mit der Maklerin potenzielle Nachmieter durchs jetzige Haus – zwischen Abendessen und Kinderbettzeit, packe Umzugskartons, sortiere aus (kleiner Flohmarkt demnächst?!) Abends sitzen wir wie gelähmt auf der Couch, zwischen total am Ende und euphorisch, aber immer auch sehr erschöpft. Das alles passiert ja neben unserem normalen Alltag und unserer Arbeit. Uff. Aber wir freuen uns schon sehr auf unser Haus. Wir haben nun schon die Post umgeleitet und einen Briefkasten bestellt. Hoffentlich klappt auch der Telefonanschluss noch rechtzeitig. Insgesamt ist es doch schön zu sehen, wie alles über die gesamte Bauphase hinweg doch recht gut funktioniert hat.

Am Montag wurde die Treppe eingebaut und die Klos & Waschbecken. Heute die Zimmertüren. Morgen werden die restlichen Fußbodenleisten verlegt. Dann wird noch die Terrasse gebaut, sie befindet sich bereits im Zuschnitt. Und am Ende noch Kleinigkeiten ausgebessert. Ein bisschen Nervenkitzel bereitet uns noch die Küche. Einen kleinen Duschkabinenherzinfarkt konnten wir abwenden. Doch dazu später mal ausführlicher, wenn ich über das tolle Bad schreibe.

5 Kommentare

  • Kleines Haus am See

    Oh toll! :-) Ich freue mich mit euch… das ist gerade eine ganz aufregende Zeit – und genau so, wie du es beschreibst, ging es uns vor rund einem Jahr. Aber, wenn ihr dann eingezogen seid, wirst du es genießen – es ist einfach wunderbar im eigenen Haus zu leben. Wir empfinden es ja noch immer wie „Urlaub“. Ich bin gespannt, ob es euch auch so geht. Für den Endspurt drücke ich euch ganz fest die Daumen und wünsche starke Nerven und Durchhaltevermögen. Es lohnt sich ja in jedem Fall :-)… Viel Freude in eueren eigenen vier Wänden….
    Liebe Grüße aus dem kleinen Haus am See (o:

    P.S. Die Bilder zeigen schon, dass es ein echtes Wohlfühlhaus ist! :-)

  • Julia

    Ja, das sind Zeiten, an die man sich im Nachinein gerne erinnert, trotz Stress. DIe Euphorie überwiegt meistens :-)

    Bin gespannt auf das tolle Bad, da lasse ich mich gern von euch inspirieren.

    LG Julia

  • Katharina

    Alles, alles Gute für die letzten Tage bis zum Umzug! Ich fühle so sehr mit Euch. Bei uns sind grad am Schluss ein paar „Infarkte“ zusammen gekommen, und ich wünsch Euch, dass Euch das erspart bleibt. Ist ja auch so genug Arbeit. Sieht wunderwunderschön aus! Ich kann das frische Holz bis hier her riechen.
    Alles Liebe, Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.