_Bücher

Gelesen :: Das Versprechen Ehe

image

Manchmal schicken mir Menschen aus dem Internet Post. Vertrauensvolle Briefe, liebe Karten oder auch Päckchen mit kleinen und großen Geschenken. Vor einigen Wochen schickte mir die liebe @mairegen dieses Buch und schöne begleitende Worte. Während meiner Reise hatte ich Zeit, das Buch zu lesen.

Das Versprechen Ehe, Jette Kaarsbøl, Piper*

Die Zukunft der jungen Frederikke steht fest: Sie wird den Theologiestudenten Christian heiraten und Pfarrfrau in der dänischen Provinz werden. Doch dann lernt sie den charmanten Arzt Frederik kennen und löst ihre Verlobung mit Christian – im 19. Jahrhundert ein gesellschaftlicher Skandal, der Frederikke jedoch nicht von ihrem Weg abbringen kann. Jette Kaarsbøl erzählt die dramatische Geschichte einer jungen Frau zwischen Konvention, der Sehnsucht nach Freiheit und der Suche nach persönlichem Glück. (Klappentext)

Ich habe das Buch sehr langsam und genüsslich gelesen, immer wieder weggelegt und wirken lassen. Es ist nicht aufgeregt oder besonders spannend, aber die Geschichte ist schön und von einer vielschichtigen Tiefe. Sie führt uns in das Kopenhagen Ende des 19.Jahrhunderts. Gesellschaftliche Konventionen stehen stark im Gegensatz zur individuellen Erfüllung. Frederikke heiratet, nachdem sie ihre Verlobung zu Christian aufgelöst hat, den jungen Arzt Frederik Faber. Frederik verspricht eine Ehe mit finanzieller Unabhängigkeit und persönlicher Freiheit. Frederikke empfindet tiefe und aufrichtige Liebe für Frederik. Warum die Ehe trotzdem nicht funktioniert, erfahren wir im Laufe der Geschichte indem wir Frederikke bis ins Alter begleiten. Unerfüllte Sehnsüchte, Erwartungen und geschichtliche Entwicklungen bezeichnen den Roman, der laut einer Amazon Rezension ein „Buch für geduldige sprachliche Feinschmecker“ ist. Und das ist er.

Danke, liebe @mairegen für dieses zauberhafte Buch.

*Amazon Partner Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.