gelesen :: Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

gelesen :: Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Das Buch sah ich schon oft in einer Bahnhofsbuchhandlung stehen und schlich immer mal wieder drumherum. Ich mag geschriebene Briefe, also genau das richtige Buch für mich. Wenn ich irgendwo ein Buch sehe, es mir aber nicht gleich kaufe, dann notiere ich mir das und merke es mir auf meiner Wunschliste. Irgendwann bestellte ich mit das Buch gebraucht und tauchte in die Geschichte ein.

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

In einem kleinen spanischen Dorf soll eine Briefträgerin versetzt werden, weil nicht mehr genug Briefe geschrieben werden. Mit einer Briefkette sorgen die Bewohner für ein höheres Postaufkommen, um die Versetzung von Sarah zu verhindern. In den Briefen tauchen wir ein in verschiedene Lebensgeschichten, Verwebungen von Familien, Herz und Gefühl. Wir erfahren von Schmerz, Lebenskrisen, kleinen Geheimnissen und großer Freude. Im Laufe des Buches entspinnen sich Liebesgeschichten und überraschende Zusammenhänge.

Das Buch lässt sich leicht und entspannt lesen, eine perfekte Sommerlektüre ohne tief bewegt oder grübelnd in die Tiefe gehen zu müssen. Es hat mich nicht mitgerissen, aber ich habe es gern gelesen. Es kommen darin ganz schön viele Brief- und Liebeszitate vor.

Lieblingszitate

„Was wird aus all den Küssen, die wir niemandem geben? Was ist mit den Umarmungen, die niemand empfängt?“ Víctor Manuel (S. 179)

„… Briefe schreiben aber heißt, sich vor den Gespenstern entblößen, worauf sie gierig warten.“ Franz Kafka „Geschriebene Küsse kommen nicht an, sondern werden von den Gespenstern auf dem Wege ausgetrunken“, fügte sie schüchtern hinzu. (S.223)

„Um einen guten Liebesbrief zu schreiben, musst du anfangen, ohne zu wissen, was du sagen willst, und enden, ohne zu wissen, was du gesagt hast.“ Jean-Jacques Rousseau (S.231)

„Einen Brief zu schreiben ist ein guter Weg, um irgendwohin zu reisen, ohne etwas zu bewegen außer dem Herzen.“ Phyllis Theroux (S.263)

„Ein Kuss wird dir alles verraten, was ich dir verschwiegen habe.“ Pablo Neruda (S.307)

 

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben. Ángeles Doñate, Thiele Verlag* (Buch7)

Welche Bücher hast du dir als Sommerlektüre ausgewählt? Ich werde als nächstes Erika und Therese* (Buch7) lesen.

*Affiliate


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

***

Trag dich in meinen Jademond-Newsletter ein. Einmal im Monat verschicke ich per Email Gedanken, Inspirationen und Angebote. Ein persönlicher Brief. Aufgeschrieben. Was es mit dem Newsletter auf sich hat, darüber habe ich hier geschrieben.

Ein Gedanke zu „gelesen :: Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

  1. Was für ein Zufall…das Buch steht auch auf meiner Lesewunschliste für diesen Sommer. Es muss gar nicht immer „schwere Kost“ sein. Es darf auch mal leicht sein! Und doch würde ich gerne mal wieder „Muscheln in meiner Hand“ von Anne Morrow Lindbergh lesen. Liest du auch manche Bücher mehrmals, vielleicht sogar mit jahrelangem Abstand? Ich mag deine Buchvorstellungen sehr und schmunzele immer wieder, wenn das eine oder andere auftaucht, dass auch mir am Herzen liegt und/oder das ich noch nicht gelesen habe. Ein schönes Wochenende! Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.