_Bücher

gelesen :: Kaiserschnitt und Kaiserschnittmütter

Wie versprochen schreibe ich ein paar Worte zum Buch „Kaiserschnitt und Kaiserschnittmütter“ von Brigitte Renate Meissner. Das Buch hat mir Ella zur Geburt geschenkt. Wir haben gemeinsam lange nach einem passenden Buch gesucht. So groß ist die Auswahl da gar nicht gewesen.
Das Buch ist gut strukturiert aufgebaut und geht auf alle Arten/Ausgangslagen von Kaiserschnitten ein, spricht Mutter-Kind-Beziehungen und weitere Schwangerschaften/Geburten nach dem Kaiserschnitt an. Die Autorin geht auf Geburtsverarbeitung ein und gibt wertvolle Tipps, den Kaiserschnitt zu verarbeiten. Oft habe ich im Buch Querverweise zu ihrem anderen Buch „Geburt – schwerer Anfang leichter gemacht“ gefunden, die zwar begründet und schlüssig waren, was mich aber beim Lesen immer ein bisschen gestört hat, da ich das andere Buch nicht kenne und nicht daneben liegen hatte, um rein zu lesen.
Das Buch war gut zu lesen, ich habe nur die Stellen gelesen, die mich betrafen. Man kann also gut querlesen. Am Ende des Buches gibt es viele Erfahrungsberichte und Gechichten von Frauen mit Geburtserlebnissen rund um den Kaiserschnitt.

Besonders schön fand ich im Buch das Bild, das die Autorin mitgibt. Sie erzählt die Geschichte von der Göttin Inanna (Inannas Reise in die Unterwelt) als Symbol für Hingabe. Dieses BIld gibt sie allen Kaiserschnittmüttern als Heilerin mit. Inannas Wirken vollzieht sich zwischen den Polen: Himmel und Erde, Sinnlichkeit und Mutterschaft, Empfängnis und Geburt, Kampf und Tod. Wie passend gewählt.

Was mir persönlich in dem Buch gefehlt hat ist die Betrachtung des Kaiserschnitts aus energetischer Sicht. Was sagen die Anthroposophen, die traditionelle chinesische Medizin, Yoga & Ayurveda? Das hat mir sehr interessiert. Und tut es auch noch. Die subtilen Dinge, die da noch passieren oder passiert sind. Durch unseren Körper laufen so viele Energiebahnen. In unserer Köpermitte befindet sich der Nabelpunkt, das Zentrum wo ganz viele Energiebahnen aufeinander treffen. Was macht da so ein Schnitt? Eine Narbe? Mit unserem Gesamtenergiesystem, mit uns. Dazu habe ich noch nicht so viel gefunden, wobei ich aber glaube, daß es nicht ganz unwichtig ist. Denn da spüre ich ganz viel. Ich habe keine Probleme mit dem, was und wie es war. Alle haben ihr Bestes gegeben und ich bin dankbar, daß es die Möglichkeit gegeben hat. Ich zweifle nicht an mir oder zage. Es ist etwas anderes, was da nicht stimmt. Dem versuche ich auf den Grund zu kommen. Ein paar gute Ansaätze und Ideen habe ich schon in Gesprächen und Emails bekommen.

Doch zurück zum Buch: Ich empfehle es weiter. Schon allein wegen der Geschichte von Inanna und einem Baby-Willkommens-Bad (für das nachträgliche Bonding). Ich empfehle jeder Schwangeren, egal welche Art der Entbindung dir vorschwebt, beschäftige dich auch mit dem Thema Kaiserschnitt. Ein paar sehr hilfreiche Gedanken findest du hier unter Prävention.

7 Kommentare

  • frau siebensachen

    ich hab ja auch einen (not)kaiserschnitt gehabt, bei der geburt der zweiten tochter. meine hebamme ist damals gerade auch auf das energetische eingegangen und hat mir feine bauchmassagen gemacht und auch noch was anderes, was genau, habe ich seither vergessen. es ging aber genau um die widerherstellung des durch den schnitt durchtrennten energieflusses.
    falls du es genau wissen magst, sie arbeitet inzwischen im freiburger geburtshaus mayenrain und gibt dir bestimmt auskunft. die zweite isses ;-) : http://www.mayenrain.de/team/team.html

  • Jademond

    Ja, meine Hebamme ist auch auf das energetische eingegangen, ganz zu Beginn. Von ihr habe ich eine Akkupunktmassage bekommen, um den Energiefluss wieder anzuregen. Ich muss sie mal fragen, ob sie das nochmal machen kann. Hach, Freiburg!

  • Anne

    Interesting post thanks for the links.
    I wondered about the body energy flow after the c-section.
    I use to have belly ring and I didn’t have it for long. I always felted block around my navel once I took it out the feeling went away.
    Ive been getting acupuncture for morning sickness. It helps relax my body.
    Baby due 1st of August, yes another c-section this will be my 3rd. I’am nervous about it.
    This baby was a surprise. :)

  • Jademond

    My midwife suggested me to take out my belly piercing during my second pregnancy because it would influence the energy flow and maybe even ‚cause‘ contractions. Congratulations on your 3rd pregnancy/baby! My 3rd one was a surprise, too.

  • Anne

    LOL :)
    no this is my 4th baby. My 1st (girl) was natural birth my 2 boys where c-sections and this baby, because I have a very narrow pelvis.

  • M.

    Hallo Ramona,
    ich hatte zwar noch keinen Kaiserschnitt, finde es aber ganz spannend, was du in deinem letzten Beitrag dazu geschrieben hast.
    Ich kenne mich auf dem Feld der energetischen Ströme im Körper nicht aus, aber ich weiß ganz genau, was du meinst, wenn du von Störungen zwischen unterer und oberer Körperhälfte meinst.
    Das kenne ich nur zu gut und zwar seit meiner Blinddarm-OP 2009 („nur“ minimal-invasiv!!). Bis heute kann ich zum Beispiel nicht mehr freihändig fahrradfahren (was ich vor der OP täglich tat ;-)) und fühle mich wahnsinnig unbeholfen bei rutschigen Straßen wie in den letzten Wochen…
    Ich übe freihändig fahren eigentlich jeden Tag und stelle auch sonst oft mein Körpergefühl auf die Probe, aber so ein richtiges Gleichgewicht will sich nicht mehr einstellen :-(
    Deine „Kaiserschnittgedanken“ regen mich dazu an, dem mal auf einer anderen Ebene auf den Grund zu gehen.
    Danke dafür und weiterhin gute Erholung von diesem – im wahrsten Sinne des Wortes – einschneidenden Geburtserlebnis.
    Gruß von M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.