• _Bücher

    gelesen :: Die Bücherdiebin

    Einer der Gründe, warum ich dieser Tage etwas abgetaucht bin, sind nicht nur die Ferien, sondern ein Buch. An meinem Berlin-Wochenende stand in der Gästewohnung ein Bücherregal mit einer kleinen Auswahl an Literatur und Reiseführern. Eines der Bücher war die Bücherdiebin mit fast 600 Seiten. Am ersten Abend las ich etwas in das Buch hinein und befand es lesenswert. Ich kam jedoch während meines Aufenthaltes nur bis Seite 48. Nun hatte ich die Wahl: wollte ich auch zur Bücherdiebin werden und das Buch aus der Ferienwohnung mitnehmen? Oder lasse ich es zurück und vergesse es? Kaufe ich es mir gar selbst? Immerhin 600 Seiten. Ich entschied mich für die letzte…

  • _Bücher

    gelesen :: Erika und Therese

    Wenn ich ein schwarz-weiss Foto im Stil der 20er Jahre sehe, dann werde ich automatisch davon angezogen. So erging es mir vermutlich auch, als ich das Buch Erika und Therese in der Buchhandlung in Moosburg entdeckte. Ich hab es dann erstmal stehen lassen und auf meinen Merkzettel gepackt. Als ich auf Hiddensee war, hätte es thematisch gut gepasst, aber die kleine Buchhandlung hatte das Buch nicht vorrätig. Jetzt, letzten Monat, habe ich es mir dann über genialokal bestellt und bin eingetaucht in die Geschichte von Erika Mann und Therese Giehse. Erika und Therese Erika Mann und Therese Giehse – Eine Liebe zwischen Kunst und Krieg, Gunna Wendt, Piper* (Buch7) Immer…

  • _Bücher

    gelesen :: Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

    Das Buch sah ich schon oft in einer Bahnhofsbuchhandlung stehen und schlich immer mal wieder drumherum. Ich mag geschriebene Briefe, also genau das richtige Buch für mich. Wenn ich irgendwo ein Buch sehe, es mir aber nicht gleich kaufe, dann notiere ich mir das und merke es mir auf meiner Wunschliste. Irgendwann bestellte ich mit das Buch gebraucht und tauchte in die Geschichte ein. Der schönste Grund, Briefe zu schreiben In einem kleinen spanischen Dorf soll eine Briefträgerin versetzt werden, weil nicht mehr genug Briefe geschrieben werden. Mit einer Briefkette sorgen die Bewohner für ein höheres Postaufkommen, um die Versetzung von Sarah zu verhindern. In den Briefen tauchen wir ein…