ernährung

Dienstags-Log, Detox Tag 5

[bewegt] nicht sehr. aber ich war eine halbe Stunde an der frischen Luft und bin im Wolfstempo spazieren gegangen während die Tochter reiten war.
[gegessen] 1 Glas heisses Wasser mit Zitrone, ein großes Glas grüner Smoothie (Banane, Orange, Ananas, Petersilie, Chlorella), 1 Scheibe Dinkeltoast mit Avocado & Rucola, 1 großer Leinsamcräcker mit Avocado, Tomate & Rucola, Sauerkraut, 1/2 Oskri Dattelriegel, 1 Portion Dinkel-Tagliatelle mit rotem Pesto, 1 Orange, 2 Dinkeltoast mit Meerrettichstreich, gekaufter Smoothie unterwegs, Abendessen: rote Linsen-Kokos-Suppe, Fincrisp mit Avocado, 1 Orange, 1 Booja Booja Ingewer-Schoko-Trüffel
[Wellness]
[Seelennahrung] gestrickt
[Und sonst] gearbeitet, die Tochter zum Reiten gefahren und abgeholt, eingekauft

Heut war ich ziemlich müde, weil ich gestern zu spät ins Bett gegangen bin. Es gab gestern auch keine Meditation und kein Yoga mehr. Insgesamt fallen mir die 80 (roh)/20 (gekocht) recht einfach. Lässt sich auch gut ins Familienleben integrieren. Der Mann findet die leichten Abendessen gut (fürs Gewicht ;-). Ich hätte mal wieder Lust auf indisch. Heute war jedoch kein besonders idealer Tag. Das kenen ich schon, wenn ich müde bin. Dann ist das wohl eher ein emotionales Essen. Wo ich versuche, das fehlende Energieniveau durch Essen (gekocht) auszugleichen versuche. Total komisch. Aber immerhin durchschau ich’s schon.

Pelziges Gefühl auf der Zunge ist nur nach dem Smoothie. Muss mal die Ananas weglassen. Ist meine Hauptverdächtige.

Insgesamt bemerke ich positiv, daß meine Verdauung und damit meine Schwangerschafts-Hämorrhoiden besser geworden sind. Ich trinke mehr. Sehr gut.

Morgen dann wieder zurück in die Spur.

3 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.