Eat what you have – Iss, was da ist

Eat what you have – Iss, was da ist

Eat what you have – Meine Aufräumeritis erstreckt sich nicht nur auf mein Büro. Zurück aus den Ferien befinde ich mich in einer Neuordnungs- und Struktursuche. Ich räume auf, schmeisse weg, ordne, sichte. Was brauche ich noch, was dient mir nicht mehr. Es ist, als sucht meine innere Unordnung einen Weg, sich zu sortieren. So habe ich in den letzten Tagen meinen Papierkram ausgeräumt, mein Büro umgestaltet, das Bad neu geordnet. Auch im Vorratsraum habe ich nicht Halt gemacht.

„Alles, was du brauchst, hast du schon“

In meiner Ferienlektüre gab es diesen einen Satz, der immer wieder in mir aufploppt. „Alles, was du brauchst, hast du schon“. Den kann man hernehmen beim Einkaufen, beim Umsetzen von Ideen, aber auch bei Glaubenssätzen, die dir im Weg stehen. Doch zurück zum Aufräumen. Vorratsregal. In unserem Vorrats- und Waschraum steht ein Regal. Dort lagern wir unsere Lebensmittelvorräte. Mehl, Linsen, Zucker, Haferdrink, Gewürze und Tomatensossen. Mit einem Zettel in der Hand habe ich mir das Regal einmal vorgenommen. Ich habe mir notiert, was alles noch da ist und was ich in den nächsten Wochen daraus kochen könnte. Daraus entstanden erste Ideen für einen Speiseplan. Ich liste jetzt nicht den ganzen Regalinhalt auf, aber schreibe mal, was da so aufploppte.

Iss, was da ist

Was schon da ist Was ich daraus machen kann
Lasagneplatten
Kürbisse

Risotto-Reis

 

gehackte Mandeln
Äpfel

Milchreis
Haferdrink
Apfelmus

Hefeklöße (eingefroren)
Sauerkirschen

Nudeln
frisch gekochte Tomatensosse

Kürbislasagne

Kürbisrisotto (wie der Mann Risotto kocht, haben wir hier im Podcast aufgenommen und hier im Blog festgehalten. Es ist wandelbar)

Applecrumble

Milchreis mit Apfelmus

 

Hefeklöße mit Sauerkirschen

Nudeln mit Tomatensosse

Soweit erstmal einige Ideen. Hinzu kommt natürlich noch der Inhalt unserer Gemüsekiste und des Kühlschranks. Da bieten sich eine weitere Vielzahl an möglichen Gerichten.

{Werbung in eigener Sache}

Wenn du Lust hast, mehr zum Thema Essen zu lesen, Speiseplan, Achtsamkeit, Tischregeln, eine Familie nähren usw, schau doch beim Jahr der Möglichkeiten rein. Da geht es den ganzen September lang um nichts anderes. Auch als SpäteinsteigerIn kannst du noch auf alle Inhalte zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.