Einkaufsorgie

Einkaufsorgie

Gestern kam nicht nur unsere Biokiste, sondern es war auch nach 5 Monaten wieder unser Lager leer und ein Einkauf im Großmarkt fällig. Mit der Biokiste kam das Frischzeug, wie Spinat, brokkoli, Salat, Gurke, Tomaten, trauben, Clementinen, Äpfel, Karotten und Rote Beete.

gemuesekiste

Im Großmarkt haben wir die trockenvorräte und Basics wieder aufgefüllt. Es ist für uns günstiger, einmal eine große Menge zu kaufen und im Vorratsregal zu lagern als öfter kleine Mengen zu kaufen. Wir kaufen vorallem Trockenvorräte wie Reis und Grieß, aber auch Putz- und Waschmittel, Pestos, Tomatensossen und Passata.
Diesmal haben wir ausserdem noch Frischkram mitgenommen. Postelein, Khakis, Cherimoyas und die letzten Trauben vor Saisonende (die aus der Biokiste hatte der Sterngucker schon fast alleine aufgefuttert). Und auch jede Menge Tofwürschtel, die es zum halben Preis gab, weil das MHD abgelaufen ist.

großmarkt 3

großmarkt 2

großmarkt 1

4 Gedanken zu „Einkaufsorgie

  1. Eure Biokiste sieht echt toll aus. Ich habe mein Bio-Laden gegenüber und kaufe oft jeden Tag was ein. Wo macht ihr aber Großeinkauf? Manchmal bestelle ich auch große Mengen – Mandeln, Öl, Datteln etc, aber wo kann man Bio-Sachen den sonst kaufen?

  2. Wo kaufst du denn da ein in welchem Großmarkt? Braucht man da einen Gewerbeschein? Liebe Grüße

  3. So ähnlich sieht das bei uns auch aus. Wenn ich unser gefülltes Vorratsregal sehe, gibt mir das immer ein beruhigendes Gefühl. Jetzt kann der Winter kommen.
    Allerdings bestelle ich auch die meisten Trockenwaren beim Bio-Lieferanten. Der hat ein breites Angebot von bio-regional über EG-bio bis Demeter.

    Liebe Grüße,
    Henriette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.