familie

Hochsprung

Ab einem bestimmten Alter wollen die Kinder sich messen und hoch hinaus. Da ist höher, schneller, weiter, stärker sehr wichtig. Und sie haben Kraft und Energie. Viel davon. Der Wolf klettert zeitweise in unserer Wohnung den Stützbalken hoch bis unter die Decke. Einfach so. Wenn die Kraft keine Richtung bekommt, dann kann es sein, daß sie sich an Stellen entlädt, die wir als Erwachsene nicht so geeignet findet. Im Kindergarten gibt es ein riesiges Aussengelände, was mit den Jahren schön gewachsen ist. Da gibt es ganz viele Möglichkeiten, sich zu messen, auszutesten, an Grenzen zu gehen und kreativ zu werden. Da wird groß gebaut mit Autoreifen und Brettern, Holzscheiben und Hengstenberg-Geräten. Eines der tollsten Erfindungen ist ein Hochsprungspiel. Vom Kindergärtner selbst gebaut. Das begeistert sogar noch die großen Mädels zum Kindergeburtstag.
Mit ganz wenigen Mitteln kann man sich das selbst bauen. Ich habe das vor einigen Tagen getan und für dich dokumentiert. Es stiess bereits auf helle Begeisterung der Kinder (und Nachbarskinder).

hochsprung1

hochsprung2

hochsprung3

Zutaten

  • 2 Pflanzstangen
  • ca 10 Dübel Durchmesser 10 mm
  • Bohrmaschine & Bohrer
  • Bleistift, Lineal
  • Schnur (ca 2,5 m)
  • Stoffsäckchen o.ä. zum Beschweren

Die Zutaten im Baumarkt haben mich 5,82 Euro gekostet.

Herstellung

Teile die Pflanzstangen an einer Seite in 10 cm lange (oder wenn du kleiner Abstufungen haben möchtest, kürzere) Abschnitte. Bohre in die Mitte eines jeden Abschnitts ein Loch mit einem für die Dübel passenden Bohrer. Bohre nur so tief, daß der Dübel noch lang genug rauschauen kann. Ca 1,5 cm tief. Dann steckst du alle Dübel in die Löcher.
Fülle die Stoffsäckchen mit Sand (ich hab erstmal Steine genommen, weil ich keinen Sand hatte) und befestige sie gut an jedem Ende des Seils.
Wenn du magst, male die einzelnen Abschnitte der Pflanzstange noch farbig an. Dann können die Kinder sich besser orientieren, über welche Höhe sie gesprungen sind und auch besser das Seil an beiden Stangen justieren.
Stecke die Planzstangen in ausreichendem Abstand in den Boden. Nun wird das Seil an beiden Stangen über die Dübel gehangen. Durch die Sandsäckchen ist es gespannt, aber es liegt locker genug, um runterzufallen, wenn der Springer nicht schafft, über die Höhe zu kommen.

Los geht’s!

15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.