familie

Kleine Fluchten

schwimmbad 1

schwimmbad 2

Wenn ich schon daheim nicht zum Arbeiten komme, kann ich genausogut im Schwimmbad rumlungern. So geschehen gestern. Gleich zweimal. Der Wolf war mit dem Kindergarten im Schwimmbad und brauchte anfangs etwas Begleitung. Und am Nachmittag war ich mit den Kindern ein Stündchen bis zu Tochters Gitarrestunde. Das geht nur an Tagen, an denen ich das Auto habe. Es tat gut!

Und jetzt geht es aber weiter im Programm. Wie sagte der Kindergärtner gestern so schön: „Der Juli ist der Dezember des Sommers“ und fasste damit in einem Satz zusammen, wie ich mich gerade fühle. Ich habe neulich eine halbe Stunde damit verbracht, meine bzw unsere ganzen Termine zu koordinieren (Sommerfeste, Elternabende, Abschiedsrituale etc)

3 Kommentare

  • Julia

    Bei der Hitze suchen wir alle die Nähe des Wasser auf. Ja es tut gut. Erfrischt und tankt wieder die Energiedepot auf.
    Unsere Kalender sind auch voll, es gibt noch einiges zu erledigen bis die großen Ferien kommen, damit man auch getrost in das „Sommerloch“ eintauchen kann :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.