familie

Mittagsdate mit dem Wolf

kueche

licht

erbsenrisotto

tischdeko

Dem Sterngucker gefällt es so gut im Kindergarten, daß er mittlerweile Donnerstags mit großer Freude zum Mittagessen bleibt. Dadurch entzerrt sich mein Mittag etwas, und ich kann mir mehr Zeit für den Wolf nehmen. Neulich kam mir die Idee, daß wir ja gemeinsam auch im nahegelegenen Café Mittag essen können. Der Wolf begrüßte diese Einladung sehr. Also trafen wir uns gestern zu einem gemeinsamen Mittagsschmaus im Café, welches seit kurzer Zeit auch Mittagstisch anbietet. Es gab Frikassee und Risotto (als vegetarische Variante ein Erbsenrisotto), Salat und Suppe. Ich entschied mich für einen Salatteller und das Erbsenrisotto (endlich mal Erbsen essen! Die gibt es bei uns so gut wie nie, weil ausser mir keiner sie mag). Der Wolf bestellte eine Portion Pommes. Und so saßen wir, unterhielten uns, genossen die Zweisamkeit und die schöne Atmosphäre, die Frühlingssonne und das Essen. Der Wolf findet, das könnten wir öfter machen. Ich finde das auch.

10 Kommentare

  • Sabine

    Wie schön❤.
    Und wie einladend es in diesem Cafe aussieht. Herrlich!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Sabine,
    die an diesem Wochenende ohne Mann ist.
    Wir werden Osterhasenkekse backen und den Balkon sauber machen.

  • andrea

    kinderzweisamkeit ist was ganz feines. geniess ich auch immer wieder gern, weil es einfach eine völlig andere qualität hat. und weil man im wissen um die gemeinsame intensivere zeit danach auch entspannter mit den stressigeren oder zeitärmeren phasen umgehen kann. und dieses cafe sieht sehr einladend aus. und das erbsenrisotto erst :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.