familie

Wochenende :: Verschneit und ruhig

Mein Wochenende läutete ich durch ein Treffen mit der Freundinmutter ein. Sozusagen das erste Redaktionstreffen für die Mädchen Special Volume 3. Ich bereitete noch für die Bande daheim das Abendessen vor (Wraps) und packte für unseren Abend eine Portion zum Mitnehmen ein. Dann verbrachten wir einen gemütlichen Frauenabend mit interessanten Gesprächen.

wochenende_W05 2

Am nächsten Morgen frühstückte ich die Reste der Wraps mit frischer Füllung, eine davon mit Banane & Schoko. Dann packte ich meine Schwimmsachen und fuhr zum Samstags-Training. Auf dem Weg dahin brachte ich den Wolf noch bei seinem Freund vorbei. Er hatte sich zum Rodeln verabredet. Ich mag es sehr, Samstags zum Schwimmen zu fahren. Auf dem Weg höre ich im Auto meine Musik oder Klassik Radio, freue mich über den frischen Schnee oder überhaupt die erwachende Landschaft. Das Training selbst tut mir gut, ist abwechslungsreich und fordernd. Ich lerne immer was neues oder vertiefe altes Wissen und Können. Wir haben diesmal wieder Technik- und Krafttraining gemacht. Im zweiten Teil sind wir Tauch- und Rettungsseilstaffeln geschwommen und haben Bergung aus dem Wasser geübt. Zum Abschluss gab es eine kleine Yogarunde mit Dehnungsübungen.

wochenende_W05 1

Nach dem Schwimmen gab es daheim ein schnelles Mittagessen vom Mann (Gnocchi in Tomatensosse). Danach packte er seine Sachen, fuhr die Tochter zur Eishalle und selbst zu einem Fotoshooting. Ich schlumberte derweil ziemlich müde mit dem Sterngucker auf der Couch herum. Das Schwimmen erschöpft meine Muskulatur doch immer mehr als mir lieb ist. Ich gruschelte ein bisschen über meinen Schreibtisch und werkelte an Babywillkommensgrußkarten. Die Karten sind von diesem Tutorial inspiriert. Das hat so Spaß gemacht, da einfach wie Mandalas auszumalen. Da werde ich definitiv noch mehr davon machen. Zum Nachmittag gab es geschnippeltes Obst.

wochenende_W05 3

wochenende_W05 8

wochenende_W05 4

Als der Mann wieder da war, sammelte ich die Kinder von ihren Verabredungen ein, es gab Abendessen (Fenchel-Orangen-Salat und Kartoffelrösti nach einem abgewandelten Rezept aus Vegane Glücksküche* ), Bettgehrunde und unsere Meditation auf der Couch.

Am Sonntag morgen beobachtete ich aus dem Schlafzimmerfenster das Schneetreiben. Die Jungs schlumperten noch im Bett herum und schauten eine DVD (Marvi Hämmer*)

wochenende_W05 6

wochenende_W05 5

Ich bin derweil aufgestanden und habe mir zum Frühstück eine Yogisuppe (Kartoffel-Sellerie) gekocht. Die Suppe kenne ich als Frühstückssuppe vom Yogafestival. Ich mag sie sehr. Sie ist scharf und würzig, man isst sie mit Banane, um die Schärfe zu mildern. Dazu gab es aromatisierten weissen Tee, den ich von meiner finnischen Freundin zu Weihnachten bekommen habe. Der Rest der Familie frühstückte (Toast)Brot.

wochenende_W05 7

Während des Frühstücks rief der Wolfsfreund an und die beiden verabredeten sich erneut. Ich fuhr also den Wolf zu seinem Freund. Danach verdingten wir uns den Sonntag mit Kleinkram. ich käpfte mich durch die Wäscheberge, der Mann kümmerte sich um den Ofen und Steuerkram.

wochenende_W05 9

Große Töchter brauchen andere Zuwendung als kleine Brüder. Manchmal in Form von technischem Bastelkram.

wochenende_W05 10

Schnelles Mittagessen in Form von Gnocchi (schon wieder!) und Gemüse. All time favourite.

wochenende_W05 11

Immer wieder Wäsche aufhängen, falten, verräumen. Aber auch Wachsmalblöcke putzen und Kinder kuscheln. Ausserdem sonntägliches To-Do-List-schreiben. Am späten Nachmittag sammelte ich den Wolf wieder ein, verabschiedete den Mann zu seiner Gongmeditation und bereitete das Abendessen vor: aufgewärmte Reste und Salat.

wochenende_W05 12

Nach dem Abendessen brachte ich die Jungs ins Bett und las noch ein bisschen in meiner aktuellen Lektüre „Eat Pray Love„* Jetzt warte ich auf den Mann, wir singen unsere Heilmeditation und gehen ins Bett.

Insgesamt war das ein recht ruhiges und entspanntes Wochenende ohne groß aufregende Action. Ich hab irgendwie verpasst, mal rauszugehen. Das wäre noch schön gewesen, denn es war tolles Wetter.

*Affiliate Links

13 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.