Ein Baby für den Wolf

Ein Baby für den Wolf

puppenkurs_seeshaupt 5

puppenkurs_seeshaupt 8

puppenkurs_seeshaupt 6

puppenkurs_seeshaupt 7

puppenkurs_seeshaupt 4

puppenkurs_seeshaupt 3

puppenkurs_seeshaupt 2

puppenkurs_seeshaupt 1

Übers Wochenende habe ich mir eine Mama-Auszeit genommen und bin an den Starnberger See nach Seeshaupt gefahren, um an meinem zweiten Puppenkurs bei Juliane teilzunehmen. Diesmal habe ich ein Baby genäht. Das wird der kleien Wolf zu seinem vierten Geburtstag (und fast zeitgleich damit) zur Geburt der Springforelle bekommen. Der Wolf erzählt ja derzeit auch sehr glaubhaft udn überzeugt, daß er auch ein Baby im Bauch hat (besonders, wenn er vollgefressen ist), das natürlich auch strampelt oder ihn mehr essen lässt als sonst.

Der Kurs war wunderschön, aber sehr intensiv. Ich bin schon am Freitag nachmittag nach Seeshaupt gefahren, habe in einer kleinen Pension im Wald übernachtet und die Zeit allein und offline genossen. Ich war gemütlich essen, habe echte Briefe geschrieben und in meinen Geburtsvorbereitungsbüchern & diversen Landlust & Co Zeitschriften gelesen. Der Kurs selbst war sehr intensiv, produktiv und wirklich schön. Es war toll, Juliane wiederzutreffen, neue Frauen kennenzulernen und sich von kleinen Details in Materialien, Farben und Techniken inspirieren zu lassen. Das Essen, ein Mitbringbuffet, war durchweg lecker und das Wetter gutlauni-sonnig. Juliane hat den Kurs wirklich toll vorbereitet (seht nur die kleinen liebevollen Materialpackerl, die jede von uns auf ihrem Platz hatte!) und alle Teilnehmerinnen durch das Wochenende geleitet. Auch wenn ihre Hände am Ende voller Pflaster waren! Ich selbst hab mir rote Wangen und einen harten Bauch (so viel Sitzen, so viel Anstrengung) erarbeitet, aber herausgekommen ist ein total süßes Wolfsbaby mit braunen Kulleraugen und dunklen Haaren (so hat sich der Wolf das gewünscht), Grübchen, Bauchnabel und Popo. Nun bekommt der kleine Wicht noch Ohren und die Haare müssen befestigt werden. Ich danke dem Mann, daß er mir dieses Mama-allein-im-Wald Wochenende ermöglicht und derweil Autolos die Kinder versorgt hat. Tat mir sehr gut.

Wer noch mehr entstandene Puppenkinder aus dem Kurs sehen möchte, kann bei Julianes Zusammenfassung vorbeischauen.

19 Gedanken zu „Ein Baby für den Wolf

  1. Das Baby ist schön geworden! Und toll finde ich auch, dass Du Dir diese Zeit nimmst (so wichtig!) und dass Du sie von deiner Familie bekommst (genau so wichtig.).

  2. Gefällt mir richtig gut, dein Wolfsbaby. Ich freue mich für dich, dass du so ein schönes Wochenende hattest. Die Puppengeburt und alles drumherum hat dir hoffentlich viel Kraft und Energie für die Geburt des kleinen Menschlein gegeben. Bin so gespannt, wie der Wolf die Puppe empfangen wird. Du bist eine tolle Mama!

  3. Tatsächlich kann so ein Puppenkurs sehr mit einer Geburt verglichen werden. In so vielen Aspekten. Es war ein wundervolles Wochenende.

  4. Ohhh wie wunderbar, was für ein zuckersüßes Wolfskind. Ich erinnere mich gerade so sehr an meine Kindheit zurück, wo wir auch solche Puppen hatten und bedauere sehr, dass ich nur Tiere stricken kann. Ich hätte für mein kleines Lausekind auch so gerne so ein Püppchen ♥ Meist sind bei uns am Bazar die Puppen immer so schnell ausverkauft, dass man keine Chance hat, an eine zu kommen. Wirklich super schön geworden, das wird deinen kleinen Mann mit Sicherheit freuen!

    LG von Nicole

  5. Das Puppenbaby ist wunderschön geworden! Ich finde, man sieht richtig, wie viel Liebe darin eingeflossen ist….
    Herzliche Grüsse
    Anna

  6. Er ist zauberhaft geworden, Euer Phillip… da wird sich der Wolf aber freuen. Ich mag diese Art Puppen sehr. LG Netti

  7. Ich werd verrückt!!! Ist das süüüß geworden :o)
    Da wär man doch am liebsten selbst wieder Kind mit Puppenstube ;o)

    Liebe Grüße, Mona

  8. Das Puppenbaby ist zuckersüß. Aber noch viel süßer ist der kleine Wolf, der so mitgeht und auch schwanger ist. Ich höre so gerne von ihm. Kinder, Familie, das ist wundervoll.
    Herzliche Grüße von Huppicke

  9. schoen das ich dich kennenlernen durfte, ich habe meine ‚Mama-Auszeit‘ auch sehr genossen und traeume noch immer von unserem wunderschoenen Wochenende…tolle Fotos hast du geschossen!
    Bin schon am Haare haekeln, danke fuer deine Hilfe!
    Ich sende dir einen Kuss,
    Steffi

  10. Oh ist das süss. Ein Puppenbaby. Selbstgenäht. Mensch Ramona. Was du alles kannst.

  11. So passend und süß! Schön, dass du diese schöne intensive Zeit noch vor der Geburt genießen konntest!
    LG, Micha

  12. Hallo Ramona, schön ist deine Puppe…Ich war vor zwei Jahren bei Juliane in Seeshaupt und es war ein schönes Wochenende( anstrengend aber schöööön). Juliane ist eine bezaubernde „Lehrerin“ und ihr war nie etwas zuviel.
    Im Juli ist sie ganz in meiner Nähe,vielleicht werde ich mich erneut anmelden.
    Die neuen Details an ihren Puppen sind niedlich, Ohren,Popo etc..Hab eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße Michaela

  13. Pingback: 4 « Jademond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.