Momente nur für mich :: Woche 35

Momente nur für mich :: Woche 35

Frauencamp 2014

Gerade sind mir die Momente nur für mich ganz besonders wichtig. Ich habe sehr viele Aufträge, gleichzeitig aber schlechte Nächte und einen anhänglichen und wilden Sterngucker. Das kostet mich insgesamt viel Kraft. Daher bin ich dankbar für jede noch so kleine Auszeit. In der vergangenen Woche waren meine Auszeiten neben Badewanne und lesen ganz yogisch. Am Donnerstag wollte ich nach langer Zeit wieder zu meiner Yogastunde gehen, die fand aber ferienbedingt nicht statt. Also habe ich mir zu Hause eine Yoga DVD reingelegt und mich durch das Warrior Workout Yoga  mit Ravi Singh führen lassen. Zu der DVD schreibe ich später noch was. Es tat mir so gut. Ich hatte einen eingeklemmten Nerv im Nacken, der mir die Kopfbewegungen schmerzhaft machte. Danach war die Verspannung so gut wie weg. Sollte ich öfter tun.
Am Freitag hatte ich meine letzte Physiotherapie Behandlung. 40 Minuten lang + 20 Minuten Fango. Jetzt möchte ich mich wieder um ein neues Rezept kümmern. Die Behandlungen tun mir so gut. Da sind immer so viele Blockaden, die durch Druck und die richtigen Bewegungen wieder gelöst werden können. Ausserdem mag ich die Gespräche mit meinem Therapeuten. Wir haben immer viel Spaß und angeregte Unterhaltungen.

Frauencamp 2014

ramona_gong

Vor dem Gong einstimmen. Foto von Bhagwati Pangerl

Frauencamp 2014

Am Samstag war ich den ganzen Tag allein ohne Mann und Kinder auf dem Yoga Frauen Camp. Ich habe morgens die Campmeditation und eine kleine Partnermassage mitgemacht, um danach ein kleines Yogaset zu unterrichten und eine Gongmeditation für ca 40 Frauen zu spielen. Das erste Mal auf dem Gong vom Mann. Und immer wieder bin ich überwältigt von der Kraft und Energie dieses Instrumentes. Nach dem Mittagessen habe ich 2 x 1,5 h Kreativworkshop für je 20 Frauen gegeben. Wir haben unseren spirituellen Namen oder ein Wort in schöner Schrift zu Papier gebracht. Zwar war dieser Tag insgesamt sehr erschöpfend und anstrengend, gleichzeitig aber auch sehr erfüllend. Ich mochte das Feedback und die Gespräche. Ganz besonders wohl hat mir die Meditation und die Partnermassage getan.

Was hast du dir diese Woche Gutes getan? Was hat dich gestärkt oder womit hast du deine Batterien aufgeladen?

Die Just For Me Moments (JFMM) sammelt Mamamiez, zum gemeinsam Freuen, Inspirieren und Motivieren.

4 Gedanken zu „Momente nur für mich :: Woche 35

  1. Das ist wahrscheinlich der nächste Wachstumsschub, so denke ich immer, wenn das Kind mir den letzten Nerv raubt…eine Phase, geht vorbei – meistens helfen diese Gedanken und es geht dann wirklich vorbei…
    Und meistens liegt es gar nicht am Stillen.

    LG Julia

  2. „Was hast du dir diese Woche Gutes getan?“ Was für eine wundervolle, wunderwichtige Frage! Ich möchte sie mir jede Woche, jeden Tag stellen.
    Heute hab ich mich nach einer langen Autofahrt einfach in ein Zimmer verkrochen, alleine. Ohne etwas zu tun. Weil mir einfach nach Stille war. Sich was Gutes tun, das bedeutet für mich hineinhören. Und dem Verlangen nachgeben. Ja!

  3. Diese Woche bzw. schon wieder letzte Woche habe ich viele, viele Stunden mit Hund und Mann im Wald beim Pilze sammeln verbracht. Für mich sehr entspannend!

    Liebe Grüße,
    Helena

  4. Ich war bei einer Rosen movement class.
    Das macht Spass und ist witzig.
    Man geht mit einem breiten Lächeln und lebendig nach Hause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.