Browsed by
Kategorie: ich

Jahresanfangsgedanken

Jahresanfangsgedanken

Draussen ist es so bedeckt und grau, dass man meinen könnte, es wäre 17 und nicht erst 15 Uhr. Dicke Schneeflocken wirbeln vom Himmel. Ich möchte nachher unbedingt noch rausgehen, einen Spaziergang machen. Das habe ich in den letzten Tagen täglich eingebaut. Aber jetzt sitze ich erstmal auf dem Schaffell am Boden unserer Wohnzimmers, der Weihnachtsbaum leuchtet und duftet noch ein paar Tage vor sich hin. Hinter mir spielen der Wolf und sein Freund Schach, vom oberen Stockwerk dringt zum…

Weiterlesen Weiterlesen

Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

Das Jahr war reich, turbulent und emotional. Es gab viele Hochs und schöne Momente, aber auch Tiefs, Wut und Trauer, Sorge und Angst. Die erste Jahreshälfte war kraftvoll und geschäftig, die Monate jedoch immer ein Ausloten zwischen den Bedürfnissen aller Familienmitglieder, Arbeit und Freiräumen.  Ich habe viel gelernt, wurde reich beschenkt und wurde mehr als einmal mit meinen Schatten konfrontiert. Ich habe viel geweint, aber auch gelacht und mich ganz gefühlt. Da war Verbundenheit, aber auch Distanz. Ich war oft…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwischen den Jahren :: 2018

Zwischen den Jahren :: 2018

Die Tage zwischen den Jahren sind zeitlos, aber nicht wirklich still. Wie können sie es auch sein, wenn fünf Personen ohne Rhythmus im Haus herumlungern. Nun ist der Sterngucker bei den Schwiegereltern. Dort waren wir am Samstag zu Besuch. Die ganze Familie. Einmal wieder alle komplett. Wir haben sogar unser alljährliches Familienfoto in voller Patchworkbesetzung (d.h. auch mit dem großen Sohn des Mannes) gemacht. So kleine Dinge machen mich glücklich. Der Sterngucker bleibt noch ein paar Tage bei seinen Großeltern….

Weiterlesen Weiterlesen