• ich

    Vom Ankommen

    Wieder zu Hause ankommen ist gar nicht so einfach. Übergänge überhaupt. Mir Zeit nehmen, die ich brauche. Erstmal wissen und spüren, wieviel Zeit und was ich brauche. Und das dann im Familienmiteinander. Zeit zum Ankommen Wir sind wieder daheim. Die Seele braucht noch ein wenig, um nachzukommen. Ich bin unausgeglichen, reizbar und nicht in meiner Mitte. Heute merke ich das sehr deutlich an meinem Beckenboden. Es fühlt sich an, als würde er durchhängen. Das ist nicht oft so deutlich spürbar, aber immer ein Alarmsignal. Langsam machen. Achtsam sein. Horchen, was ich brauche und das ernst nehmen. Durch die Ferienzeit hat sich einiges angestaut. An Ruhebedürfnis, Arbeit und Ideen, die ich…

  • ich

    Zu viel

    Schlaflose Nächte, ein durcheinandergebrachter Rhythmus, Erwartungen und ein ständiges Auf und Ab meines Wohlbefindens. Ich erlebe die Zeit gerade sowohl schön als auch sehr anstrengend. Immer wieder brauche ich Pausen, muss innehalten und neu justieren. Wo ich glaubte, dass es mir schon gut genug geht, lud ich mir zuviel Programm auf. Manchmal klappt es, zurückzurudern, manchmal gehe ich einfach durch und mit dem, was ist. Ich merke, dass mir gerade wieder alles zu viel wird. Die Reisen, die Ortswechsel, die wenigen Pausen und fehlende Zeit für mich. Es stauen sich Tränen auf und auch Wut. Über Unzulänglichkeit und mangelnde Selbstliebe. Über nicht-genug-sein und das Wissen um all diese Mechanismen. Wo…

  • ich

    Er ist da – eine verrückte Begegnung

    Lange Zeit brodelt nun schon in mir ein Thema, wo ich immer noch nach Worten suchen muss, um darüber zu schreiben. Und doch merke ich, dass es raus möchte, wohlwissend, dass ich in diesem Blogpost nicht annähernd ausdrücken kann, was in mir los ist. Ich will aber darüber schreiben, mich mitteilen, es in die Welt rufen. Weil es für mich ein einschneidendes und realitätsveränderndes Erlebnis war und etwas mit mir gemacht hat. Ein Erlebnis, was meinen Glauben, meine Weltsicht und mich ordentlich durchgerüttelt und auf den Kopf gestellt hat. Möglicherweise klingt das alles sehr verrückt. Das ist es auch. Es fühlt sich aber auch konkret und real an. Komm, sag…