Tulpenfreude

Tulpenfreude

tulpen6

tulpen3

tulpen2

tulpen5

tulpen

hyzinthe2

hyazinthe

tulpen4

Ich empfand diese Woche als sehr herausfordernd und schlauchend. Bei mir hat sich voll die Frühjahrsmüdigkeit breit gemacht. Ich könnte nachmittags umkippen und in Tiefschlaf fallen. Geht natürlich nicht. Der Sterngucker möchte raus raus raus. Da wartet er nicht immer bis ich soweit bin, sondern türmt auch gern eigenmächtig, wenn ich aufm Klo bin oder ihn mal anderweilig aus den Augen lasse. Ich bin gefühlt den halben Nachmittag damit beschäftigt, ihn ausserhalb unseres Grundstücks irgendwo in der Siedlung einzusammeln. Mal beim Hühner beobachten, mal beim Katze jagen oder beim Jungs auf den Spielplatz verfolgen. Uff. Zusätzlich zu meinem nicht funktionierendem Laptop (juhu! Er geht jetzt wieder!) war das echt eine Herausforderung. Aufgrund von Abendterminen (Elternbeiratstreffen, Elternabend) konnte ich auch abends nicht nacholen, was ich tagsüber nicht geschafft hatte. Ich falle gerade jeden Abend total erschöpft ins Bett. Gleichzeitig habe ich gemerkt, daß ich auch ohne meiner Erwerbsarbeit nachzugehen genug zu tun habe. So viel Terminkoordination und Kinderkram. Ich hatte vergangene Woche mehrmals den Wunsch nach Elternzeit. Ohne Job.

Der Mann ist übers Wochenende wieder weg. Ich versuche mir die Zeit mit den Kindern so stressfrei wie möglich zu gestalten und trotzdem Zeit zum Arbeiten einzuräumen. Ich habe viele Aufträge, die warten mussten, jetzt aber schnell erledigt werden wollen.

Für Herz und Augen
Ich freue mich aber jeden Tag über meinen blühenden Gartenstreifen vorm Haus. Da hatte ich noch im Herbst alle möglichen Blumenzwiebeln unter die Erde gebracht. Ein paar gekauft, viele von Sandra zum Geburtstag geschenkt bekommene und ein ganzes Paket von Muttern. Die gehen jetzt alle nach und nach auf und erfreuen mein Herz und meine Augen. Der Garten ist nichtmal annähernd fertig, aber dieses kleine blühende Fleckchen gibt mir so viel Freude. Ich muss noch viel Geduld haben, bis der Rest dann auch passen wird. Den ersten Schritt haben wir bereits getan und eine Landschaftsgärtnerin um Unterstützung gebeten, die nächsten Arbeiten mit uns zu planen. Ich bin gespannt auf ihre Vorschläge.

2 Gedanken zu „Tulpenfreude

  1. Liebe Ramona, das hört sich anstrengend an, aber auch schön. So ein aktives Kind, irgendwie eine große Freude. Zaubert mir grad ein Schmunzeln auf die Lippen, euer Sterngucker.
    Mir geht es grad genauso, ich bin müde und erschöpft. Ich sitze in der Schule rum, schreibe Klausuren und rede über Themen, die mich nicht wirklich interessieren. Sehr anstrengend. Freu mich im nächsten Jahr darauf, wieder hinter Kindern her zu rennen:)

    Wünsche euch ein ruhiges und entspanntes Wochenende.
    Liebe Grüße, Dani

    Hast du meine Mail wegen der Zeitschriften bekommen?

  2. Hallo Ramona,
    ich komm auch grad zu nix
    und will ebenso schon seit Tagen unsere Tulpen fotografieren und bloggen.
    Die Zeit werde ich mir heute mal nehmen.
    Bevor der Regen kommt.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.