ich

Zurück im Alltag

Mit etwas Verspätung brachte mich die Bahn von meinem Wochenende zurück in den heimischen Alltag. Ich hatte ein tolles Geburtstagswochenende mit Sandra bei einem Kalligrafiekurs mit Yves Leterme. Im Schreiben und Kreativsein kann ich herrlich versinken. Das ganze Wochenende ging es mir herrlich gut. Die lange Bahnfahrt habe ich zum Stricken und für Hörbücher genutzt. Meinen Laptop habe ich absichtlich daheim gelassen, obwohl es genug Arbeit zu tun gibt. Nun steht nur noch eine Reise an, dann freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen und feierlichen Dezember. Lichterzeit.

 

Gestern war ich ganz spontan mit dem Sterngucker auf dem St. Martinsfest des Gemeindekindergartens, was hier bei uns im Dorf stattfand. Der Sterngucker war ganz wach und interessiert. Er hat all die Lichter, Geschichten und Musik mit ganz viel Neugier aufgesogen und auch heut morgen noch begeistert von St. Martin (und der Feuerwehr) erzählt. Ich hab den Abend mit ihm sehr genossen. Die großen waren derweil Einkaufen.

Nun widme ich mich wieder meiner Aufgabenliste. Fahrkarten buchen, Termine machen, Logos entwerfen, Rechnungen schreiben, Kursinhalte für diverse Onlinekurse erstellen und kalligrafische Auftragsarbeiten. Ausserdem habe ich nun meinen Etsy-Shop neu angelegt, nachdem sich der alte nicht wiederbeleben liess. Jetzt kann ich ihn mit Weihnachtskarten befüllen.

Während ich an dem Blogpost schrieb, wurde unser Holz für den Winter geliefert. Wir kommen mit 3 Ster Buche über ein ganzes Jahr. Dafür zahlen wir 320 Euro. Für heut nachmittag wissen wir also, was zu tun ist: Holz schlichten.

Heut Abend ist Lichterfest im Kindergarten, morgen gehe ich mit meinem Mütterkreis auf eine kleine Wandertour. Ich geniesse jeden Tag ein bisschen Frischluft. Das tut mir gut.

Was ausserdem schön ist: die vielen Geburtstagsglückwünsche, Päckchen und Post. Das sind sehr besondere Dinge und Gesten für mich. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.