_Bücher,  _Internet

Überraschungspost & Bücher

ueberraschungspost

Gestern war ich noch kurz im Büro um nach Post zu schaun. und siehe da, da lag ein Umschlag mit einem mir unbekannten Absender aus Österreich. Daheim lüftete ich das Geheimnis. Drinnen war ein Buch und im Buch eine Postkarte. Mit netten Grüßen von @lovessunflowers, die meinen Blog gern mag und mir einfach so mal ein Buch von meiner Amazon-Wunschlitse geschickt hat. Ich war (und bin) ganz schön sprachlos. Danke!!!

Dieser Tage ist meine Leseliste wieder stark angewachsen. Mit dem neuen Buch ergibt sich ein Neuzuwachs von diesem Stapel (entspricht aber noch nicht meiner aktuellen Leseliste). Nun muss ich mir noch die notwendige Zeit zum Lesen einräumen.

Wieviel, was und wann lest ihr? Lieber Zeitschriften, lieber leichte Kost? Auch mal was schweres? Fachliteratur?

Ich bin neugieirg!

lesestapel

8 Kommentare

  • Eilan

    Ich lese sehr viel und höre auch gerne Hörbücher. Am liebsten Fantasy, Historisches, gute Krimis, Klassiker. Und spirituelle Fachliteratur und Sachen für die Uni natürlich.

    Ich rezensiere auch gerne. Siehe Legimus-Banner auf dem FibrePiratess-Blog ;)

    Einfach so Überraschungen bekommen ist das Größte!

    Liebe Grüße,
    Eilan

  • kristl

    toll so eine überraschung…dem netz sei dank :-) ich lese sehr gerne mal zwischendurch in guten zeitschriften (am liebsten unerzogen, landlust) und am abend momentan am ehesten bücher zur achtsamkeit in der familie und gleichwürdigem umgang mit kindern etc. doch da ich im moment immer was zu werkeln habe liest mir der lieblingsmann gerne vor, er bevorzugt auch die bücher und so haben wir beide was davon!

  • linnea

    ich lese schon immer sehr gemischt. als literaturwissenschaftlerin ist es meist eine kombination aus primärtexten, was bei mir deutsche literatur und lateinische werke bedeutet, und dazu recht viel erklärende wissenschaftstexte. privat mag ich v.a. grass, t. mann und fontane. aber auch uwe timm oder maarten ‚t hart. außerdem spanisch-zeitschriften und strickbücher natürlich ;). sachbücher lese ich sehr selten.

    viele grüße
    linnea

  • Micha

    Lesen gehört für mich auch unbedingt zum Leben dazu. Moderne deutsche oder amerikanische Literatur, Krimis und Sachbücher v.a. zu alternativen Lebensmodellen, Nachhaltigkeit etc.. „Corpus delicti“ von Juli Zeh habe ich übrigens auch letztes Jahr gelesen. Mal gespannt, wie dir das Buch gefällt!
    LG, Micha

  • Mondenkind

    Romane (querbeet, was mich halt anspricht), Krimis (Donna Leon und Henning Mankell) und auch gerne mal Jugendfantasyromane wie Harry Potter, Biss, Michael Ende.

  • junimond

    ich lese gerade „anastasia“ … in vorbereitung auf unser neues leben :) … da ich meine gesamten bücher in die welt entlasse, les ich außerdem in allen möglichen schon lange herumstehenden bänden ein bisschen rum …außerdem hab ich grad 2 kunstbücher aus der bibliothek geliehen, surrealismus und jackson pollock, in denen ich zwischendurch blättere & bissel quer lese.

  • M.

    Schön, dass du dich freust :)

    Ich lese meistens auf dem Weg in die Arbeit (im Zug, in d. Straßenbahn) und auch in der Badewanne. Momentan viel Thriller, chick lit (Lauren Weisberger, Sophie Kinsella), letzten Sommer las ich auch mal „schwere Kost“: Vier minus drei v. Barbara Pachl-Eberhart und habe den Winter noch vor mir: „Dörte Schipper: Den Tagen mehr Leben geben“

    Aber auch mal gerne Zeitschriften, hauptsächlich Kochzeitschriften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.