Es klopft bei Wanja in der Nacht – ein Schattentheater

Es klopft bei Wanja in der Nacht – ein Schattentheater

image

image

image

An Weihnachten soll es bei uns wieder ein kleines Theaterspiel geben. Letztes Jahr inszenierten wir mit dem Wolf gemeinsam Hänsel und Gretel. Für dieses Jahr habe ich mir ausgedacht, ein Schattentheater vorzuspielen. Der Wolf liebt Theater sehr. Ich hoffe, die Idee kommt gut an. Auf meinen Blogtouren fand ich irgendwann mal diese schönen Vorlagen für Tiere. Die passten ausgezeichnet zu der Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht„, sodass die Entscheidung für ein Stück nicht schwer fiel.
Nun machte ich mich abends dran, die Figuren aus schwarzem Tonkarton auszuschneiden. Für den Wanja orientierte ich mich am Buch und vergrößerte den Mensch einfach entsprechend der Tiere. Haus und Baum waren auch schnell gezeichnet und ausgeschnitten. Nun fehlt noch die Kulisse für den Innenraum der Hütte. Ich denke dabei an ein Feuer und ein Bett.
Ich habe schonmal aus Karton und Transparentpapier eine kleine Bühne gebaut. So richtig bin ich mir aber noch nicht im klaren, wie ich sie von hinten inclusive Licht bespielen soll. Aber es ist ja noch etwas Zeit zum Üben. Hier gibt es eine kleine Anleitung für eine Schattentheater-Kulisse.

Passt auch gut zum Creadienstag.

15 Gedanken zu „Es klopft bei Wanja in der Nacht – ein Schattentheater

  1. Wie schön, ich habe mit einer Freundin vor vielen Jahren für den Kindergarten ein Schattentheater gemacht, mit der Legende des Nikolaus. ;)
    Die Geschichte von Wanja lieeebe ich! Das wird sicher toll!

  2. Das Bilderbuch erfreut sich hier großer Beliebtheit. Auch in der Schule wurde es bereits aufgeführt. Aber so als Schattentheater kann ich es mir besonders gut vorstellen…
    Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Theaterspielen,
    Sabine

  3. Bin inspiriert, das machen wir auch!

    Finde es schön und einfach, für groß und klein – genau das richtige für Weihnachten.

    LG Julia

  4. Was für eine schöne Idee! Das Stück habe ich im Kindergarten aufgeführt, die Schritte der Tiere haben wir mit Trommeln dargestellt =)

  5. was für eine wunderschöne Idee…
    und für die Kulisse , b.z.w. Hintergrund frag` doch einfach mal den Wolf und seine große Schwester,
    die haben bestimmt super Ideen…
    herzliche Grüße
    brigitte

  6. Das ist wundervoll geworden!
    Jetzt bin ich aber neugierig, wie es weiter gegangen ist. Ich bereite nämlich das Stück gerade für meinen Kinderchor als Schattentheater vor und kann noch gut weitere so inspirierende Ideen gebrauchen…

  7. Die Idee gefällt mir sehr gut, das draußen und drinnen gleichzeitig als Bühnenbild abzubilden. So erspart man sich das häufige Wechseln der Bühnenbilder. Danke für die schöne Anregung!

  8. Hallo :)
    Ich finde den Beitrag zum Schattenspiel super!
    Gestern Abend bin ich auch auf die Idee gekommen, eine Projektwoche zu „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ vor den Weihnachtsferien zu starten. Das Schattentheater soll daraus entstehen.
    Kannst du mir sagen, ob ich die Figuren noch irgendwo finden kann? Der Link zu der Seite funktioniert leider nicht mehr.
    Über eine Rückmeldung würde ich mich so sehr freuen!
    Ganz liebe Grüße, Juliane

  9. Liebe Juliane,
    tatsächlich führt der Link im Blogpost ins Leere. Ich weiss es deshalb auch nicht mehr, wo ich sie gefunden habe. irgendwo im Internet und den Wanja habe ich selbst gemalt nach Vorlage aus dem Buch. Vielleicht kannst du die Umrisse der Tiere aus dem Buch durchpausen und nutzen? Oder du suchst bei google in der bildersuche nach „free printable shadow puppets“ und schaust, ob du dort was brauchbares findest. Einen anderen Tipp habe ich leider grad nicht für dich, da die originalseite, wo ich meine her habe nicht mehr zu existieren scheint. schade.

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.