kreativ

Freude und offene Herzen – eine Einladung

Wenn ich das, was mich begeistert weitergeben kann, dann bin ich voller Freude. Ich bin ganz bei mir selbst und mit offenem Herzen. Dann fliesst es und es stellt sich ein wohltuendes Gefühl von Verbundensein ein. Verbunden mit mir selbst, mit dem Kosmos und meiner Mitwelt. Vielleicht ist dieses Gefühl das, was manche Flow nennen. Vor vier Jahren hatte ich die Idee, gemeinsam mit dem Mann eine Auszeit anzubieten. Wo wir unsere beiden Kompetenzen bündeln und einen Raum erschaffen, wo das erlebbar wird. Dieses angenehme Fliessen.

Raum für persönliches Erleben

Einen Raum, wo Gespräche entstehen können, wo wir wissen weitergeben und uns persönlich und nahbar zeigen. Es sollte eine Zeit zum Abschalten und Batterien auftanken werden genauso wie zum Eintauchen in persönliche Prozesse. Eine Zeit, in der wir uns umsorgen und nähren lassen können, verspielt und lustig sein. Aus dieser Idee ist unser Seminar „Seeds of Creativity“ entstanden. Samen säen für neue Ideen.

Eine Kraftquelle für deinen Alltag

In diesem Jahr bieten wie diese Auszeit, diese Kraftquelle, schon zum dritten Mal an. Wir haben viele Erfahrungen gesammelt und wunderbare Menschen kennengelernt. Zwei Frauen reisen jedes Jahr extra aus Berlin an, um dabei zu sein.

Vielfalt und Mut

Was mich dabei am meisten berührt: der Mut, sich auf etwas einzulassen, mit dem zu gehen, was ist. Die eigenen Grenzen austesten und auch mal überschreiten. Wege zu finden, sich selbst auszudrücken. Jede der Frauen, die mit uns ist hat ihre eigenen Themen, ihre eigenen Blockaden und Kritiker. Und dann passiert da etwas ganz Wunderbares in der Gruppe und auch bei jedem einzelnen.

  • Da entstehen Farbklänge.
  • Eine entdeckt für sich einen Weg, wie sie sich ausdrücken kann, obwohl die Hand nicht mehr schreiben will.
  • Die andere verbindet sich mit einer verschüttet gegangenen Spur aus ihrer Vergangenheit und spürt Freude und Leichtigkeit.
  • Auch ein Visionboard ist entstanden mit all den Dingen, die die Teilnehmerin gern mag oder wo sie hin will. Eingeflossen sind eigene Schriftzüge und Farbexperimente.
  • Eine weitere Frau hat sich einmal quer durch das Material probiert und Hintergründe, Techniken und Schriften ausprobiert.
  • Oder Handlettering geübt.

Und immer haben wir uns gegenseitig inspiriert.

Vier Tage lang Zeit, dich in etwas auszuprobieren, wo daheim kein Platz und kein Raum ist.

Das Seminar ist ein schöner Raum, sich zu begegnen, auch dir selbst zu begegnen. Die inneren Kritiker zum Schweigen zu bringen und spielerisch zu erkunden, was möglich ist. Begleitet wird das ganze immer wieder von Gongmeditationen und interessanten Gesprächen mit dem Mann, den Kochkünsten von Gusti und dem wunderschönen Garten des Seminarhauses.

Ich möchte dir so richtig Lust machen, uns anzuschliessen für vier herrliche Tage zum Seelebaumelnlassen, Kreativsein, Ausprobieren, Eintauchen, Austauschen, Lassen, Geniessen, Auftanken, Entspannen und Spüren. Unsere Herzen sind offen für wunderbare Begegnungen, schöpferisches Tun und spielerisches Experimentieren. Ich habe viele Ideen für Übungen und Vorführungen, ich habe Skizzenbücher und Stifte, Material zum ausprobieren und Antworten auf deine Fragen. Du darfst an meinem Erfahrungsschatz teilhaben, mit den anderen Teilnehmerinnen in Austausch kommen und dich selbst spüren.

Wichtig ist nicht, was am Ende entsteht, sondern das Tun und mit sich und den anderen Sein. Am Ende wirst du aufgetankt und beschwingt wieder nach Hause zu deiner Familie fahren, einen frischen Blick auf deinen Alltag haben und die Energie, die du in den Tagen gespürt hast, an deine Lieben weiterversprühen. Ich geniesse solche Miniurlaube immer sehr!

So nährend für Körper und Seele diese 4 Tage Auszeit! ich habe tolle Menschen kennengelernt und konnte mich ganz und gar aufs „jetzt“ einlassen. Ich fühle mich nach dieser Zeit reich beschenkt vom Leben und hoffe noch lange Zeit davon zehren zu können. Sandra

Tu dir etwas Gutes. Beschenke dich selbst!

Hier findest du alle Infos und Details zur Anmeldung. Ich freue mich auf dich!

Hast du Fragen? Schreibe mir gern eine E-Mail: jademond{at}posteo.de

 


Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

3 Kommentare

  • TAC

    Ich lese mit Interesse jedes Mal, wenn du Werbung machst und hab großes Interesse an diesem Kurs.
    In diesem Jahr wird es noch nichts, Hausbau und ein Kleinkind, das noch täglich Mama braucht halten mich zu Hause.
    Deshalb hoffe ich sehr, dass ihr diese Auszeit auch in den nächsten Jahren wieder anbietet.
    LG von TAC

  • Sigrid

    Liebe Ramona,
    mir geht es wie TAC. Deine Beschreibungen machen so richtig Lust und ich habe bei Eurem Online-Kurs gemerkt, dass ich nicht die Selbstdisziplin habe, mir die dafür notwendige Zeit im Alltag zu nehmen.
    Allerdings stand dieses Jahr das Studentengruppentreffen des Mannes an diesem Wochenende schon eher fest.
    Die Kinder sind zwar schon relativ selbstständig, aber ein ganzes Wochenende mag ich sie doch noch nicht allein lassen.
    Ich hoffe also auch auf nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.