kreativ

geschnitzte Zwergerl

zwerge

Am Wochenende ist diese kleine Schar geschnitzte Zwergerl entstanden. Die sind ein feines Zwischendrinprojekt, was man gut häppchenweise und mit den Kindern basteln kann. Die Inspiration stammt von Zwergen, die ich an einem Holzstand in einer der Freiburger Waldorfschulen entdeckt und über die Jahre sehr lieben gelernt habe. Ich habe einige Originale davon hier zu Hause stehen.

birke

Im Oktober haben wir unsere Birke gestutzt. Die Birke, muss ich dazu erzählen, ist mit uns die ganzen vielen Male umgezogen und stammt aus Hamburg. Neben unserem Haus in Hamburg stand eine Birke. Ihre Samen wehten auf unseren Balkon. Dort gingen dann im Blumenkasten kleine Bäumchen auf. Einige daovn habe ich in einen Blumentopf gepflanzt und weiterwachsen lassen. Bei unserem Umzug anch Freiburg habe ich mich von vielen Pflanzen getrennt, nicht aber den Birken. Die sind also von Hamburg, nach Freiburg, nach merzhausen, nach Scheyern bis hierher mit umgezogen. Jetzt durften sie endlich in der Erde weiterwachsen und haben dies auch getan. Wir mussten sie etwas stutzen. Der kräftigste Stamm darf jetzt weiterwachsen.

aeste

Die anderen warten darauf, zu Löffeln (es fehlt mir nur das Werkzeug) oder anderem Schnitzzeug verarbeitet zu werden.

formen

Oder eben zu Zwergen.

Neues Leben für die Birkenzweige

Dazu haben wir mit einer Gartenschere die dünneren, etwas fingerdicken Äste abgezwickt und in Zwergengröße geschnitten. Dann haben wir die Stücke mit dem Schnitzmesser angespitzt. Das hat dem Wolf große Freude gemacht. Für Gesicht und Bart schälst du ein Stück Rinde unter der Spitze ab. Da muss man gar nicht mehr viel tun, um die Anmutung eines Zwerges zu erhalten. Interessant sind auch kleine Astknubbel und Verweigungen als Nasen oder Arme. Durch das Schnitzen wird das Holz in der Regel schon ziemlich glatt, sodas du gar nicht unbedingt nachschleifen musst.

werkzeug

Dann habe ich die Zwerge angemalt. Ich habe das mit Stockmar Aquarellfarbe gemacht. Eine andere geht aber sicherlich auch. Für das Gesicht habe ich rot und gelb mit wasser verdünnt (zwischendrin immer mal wieder auf papier testen, wie der farbton aussieht) und einen Kreis gemalt, dort wo sich das gesicht des Zweges befinden soll. Die Zipfelmützen habe ich mit weniger verdünnter Aquarellfarbe rot gemalt. Die Stellen für Bart und Haare habe ich einfach weiss bzw Holzfarben gelassen. Kann man auch mit Weiss nochmal übermalen, ich fand es so schöner. Als alles trocken war, habe ich mit Bleistift die Augen und Nase gezeichnet, mit einem roten sehr spitzen Buntstift den Mund.

ich glaube, ich möchte noch mehr davon machen.

Ab damit zum Creadienstag.

14 Kommentare

  • M.M.

    Deine Geschichte mit dieser Birke kann ich gut nachfühlen.
    Ich kenne diese Art von Zwergen auch. Ich finde, so ein Zwerg lebt von seinem Gesicht – und Deine haben ganz besonders knuddelige, zwergige Gesichtchen. Enzückend!

  • Katja

    Oh wie schön. Die würde ich ( zu untalentiert zum Basteln) sofort im Shop kaufen…. :)

    Ganz liebe Grüße

    Katja

  • liebe design

    Was für putzige Zwerge!
    Eine tolle Idee.
    Deine Kalligraphien sind auch so schön,
    und ich lese Deine Zeilen immer wieder gerne!
    Weiterhin frohes Schaffen wünsch´ich Dir.

    Fröhlichen Gruß,
    Sara

  • zauberflink

    Ohhhh, sind die fein!! Jetzt habe ich ganz große Lust mit der Säge direkt in den Hof zu flitzen :-) Aber erst hole ich die große Tochter aus dem Kindergarten (vielleicht übernimmt sie dann das sägen!).
    Liebe Grüße von Lena

  • frau siebensachen

    die idee, den raum für haare und bart einfach holzfarben/unbemalt zu lassen, ist toll. so simpel und sieht total „echt“ aus. (auch eine art von „simplify“ – weniger ist mehr.)

  • Claudia

    Liebe Ramona,
    so schön, die Geschichte von eurer Birke – und dass die gestutzten Äste nun auf diese besondere Weise weiter bei euch bleiben können.
    Ganz besonders, deine Zwerglein.
    Mal schauen, ob ich irgendwo Holz auftreiben kann.
    (Ähnliche Zwerge hatte ich auch schon auf einem Waldorf- Basar erstanden.)
    Claudiagruß

  • creawolle

    Oooh, die Zwerge gefallen mir so gut. Die Gesichter sind so nett, knuffig! Ich hoffe, dass ich den Sohn überreden kann auch Äste zu holen. Leider haben wir keine Birke, aber einen sehr schönen Apfelbaum mit Geschichte.

    LG Martina

  • Jana

    Liebe Ramona,
    oh geschnitzte Zwerge, die haben bei uns auch ihr Zuhause ;-)
    Ich habe eine Bitte. Könntest du (mir) bitte über eure (Kinder)-Hausschuhe schreiben?
    Wir haben schon so einiges ausprobiert und noch immer keine bequemen, rutschfesten, warmen, aber nicht Schwitzfüße erzeugenden und dann auch noch mehr als 6 Monate durchhaltende Hausschuhe gefunden.
    Ich danke dir von Herzen für all deine Inspiration und denke, dass meine Frage bei dir an der richtigen Adresse ist.
    Herzliebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.