kreativ

gestrickt :: Sitzkissen

IMG_5786

IMG_5774

IMG_5779

IMG_5787

IMG_5784

Im Oktober 2011 begann ich, wie viele andere auch, kleine Hexapuffs für einen Beeskeeper Quilt von Tiny Owl Knits zu stricken. Immer mal wieder ein kleines Hexapüffchen auf Wollresten. Um die 77 eigene sind entstanden. Ella hat mir noch ein paar dazugeschenkt, als sie ihre Sammlung auflöste. Die Hexapuffs dümpelten nun lange vor sich hin und wurden nicht wirklich mehr. Für eine Decke hätte es weit über 100 gebraucht. Im Zuge meines Jahresmottos „Loslassen“ und meines Monotsmottos „Declutter“ habe ich beschlossen, auch alte Projekte loszulassen. Oder zumindest Vorstellungen vom Ergebnis. Also habe ich zwischen den Jahren alle Hexapuffs gesichtet und sie zu zwei Sitzkissen statt eines Quilts vernäht. Für ein weiteres Kissen sind noch Hexapuffs übrig. Da kann ich noch ein paar dazustricken.

Gut fühlt es sich an, ein erstes UFO (Unfertiges Objekt) bezwungen zu haben. Yeah!

Hast du auch unfertige Projekte rumliegen, die du eigentlich loslassen könntest? Oder auftrennen? Was machst du mit Projekten, die sich so in die Länge ziehen?

8 Kommentare

  • Taija

    Die sind ja toll geworden!Fertige Langzeitprojekte haben ja immer sowas befreiendes…das kenne ich gut…lg Taija (mein persönliches Jahresmotto ist übrigens auch „Loslassen „- im weiteren und im näheren Sinne ;-) )

  • Nadine

    Wow die sehen super aus!!! Ach und sicher viel öfters im Einsatz als eine Decke, perfekt gelöst.
    Mein Langzeitprojekt und to do für 2016 Fotoalben!!!

    Liebe Grüße
    Nadine

  • Susan

    Deine Sitzkissen sind einfach herrlich, auch die Farbenkombination. Bei mir schlummert noch viel Wolle im Schrank….auf dem Stuhl könnte ich sie mir gut vorstellen! :-)
    Zuerst muss ich aber ein Laaaaangzeitprojekt bis Oktober endlich beenden. Die Quiltdecke für meine Tochter. Eigentlich ihr Konfirmationsgeschenk…mittlerweile ist sie 19 Jahre….im Oktober heiratet sie und dann soll sie ihr Ehebett zieren. Ich hoffe ich schaff das!!! :-)
    LG Susan

  • Helena

    Die sind toll! Als Sitzkissen gefällt mir das Projekt besser, als als Decke. Und die Farben hast du auch so hübsch zusammengestellt. Man möchte sich glatt mit zu euch an den Tisch setzten.
    Habe mir die Anleitung abgespeichert – sollte ich mal Zeit un Muse haben… :).

    Liebe Grüße,
    Helena

  • Eva

    So eine tolle Idee, und eine noch viel tollere Umsetzung! Dein „Auge“, Deine Aesthetik (diese Farbkombis!) und Deine Kreativitaet sprechen mich unheimlich an. Schon wieder hast Du etwas so Schoenes geschaffen! Ja, und zum Thema unfertige Projekte, dazu sag ich jetzt mal lieber nichts… oder doch. Ich hab da so ein Tuch, bei dem ich nicht vorankomme und schon mehrmals ribbeln musste. Ich gebe mir selbst jetzt noch einen Versuch und wenn es dann nicht klappt, dann lasse ich auch los. So zumindest der Vorsatz.

  • Sybille

    very hübsch sieht das aus und ist praktisch noch dazu!

    Unabgeschlossene Projekte machen mich verrückt… je mehr Zeit verstreicht, desto weniger gern mache ich weiter. Ich versuche deshalb, immer alles so rasch wie möglich abzuschließen oder manchmal gebe ich angefangenen Projekten auch kurzerhand den „Todesstoß“, Schluss-aus-tschüss, es hat wohl einfach nicht sein müssen…

  • Regina

    Ich konnte mir die Dinger nie als Decke vorstellen, aber als Sitzkissen finde ich sie so toll, dass ich glatt auch solche haben möchte. Großartige Idee!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.