Monatsdinge :: Mein Januar in Dingen

Monatsdinge :: Mein Januar in Dingen

Bei Maria von Mariengold im Blog mag ich ganz besonders die Rubrik „Monatsdinge“. Am Ende des Monats gibt Maria einen kleinen Einblick in Dinge, die ihren Monat rund gemacht, bereichert oder inspiriert haben. Davon hab ich mich anstecken lassen.

{enthält die ein oder andere unebzahlte Werbung aus tiefster Überzeugung}

Mein Januar in Dingen

  1. Tubularity :: Mein gestrickter Schal, der eine Weile ungenutzt rumlag, weil ich mir dann doch nicht so sicher bezüglich Farbkombination und Tragekomfort war. Er hat sich jedoch im Januar als perfekter halswärmender Begleiter für meine Spaziergänge durch den Wind und Schnee erwiesen. Die Strickanleitung ist von Martina Behm. Der Schal ist Schlauchförmig gestrickt und kann entweder über den Kopf gezogen werden oder wie ein Tuch um den Hals gelegt werden. Hier geht es zur Anleitung auf Ravelry.
  2. Regenhose :: Ein weiterer nützlicher Spaziergangbegleiter war meine Regenhose (von Jack Wolfskin). Die trage ich nicht nur bei Regen, sondern auch bei Wind und Kälte als Extraschicht über meiner Hose. Ich habe sie mir vor einigen Jahren gekauft, als ich mit dem Mann in Heidelberg war, bevor ich zum Frauencamp gefahren bin.
  3. Gewürzsalz :: Eine Freundin hat es mir zum Geburtstag geschenkt. Seitdem würze ich damit gern mein Avocadobrot, Gurkenscheibchen und Salat. Ich mag den würzigen Geschmack. Ein tolles Geschenk! Gewürzsalz scharf & würzig von Lebensbaum.
  4. Ingwer und Zitrone :: Im Januar versuchte sich immer wieder eine Erkältung anzuschleichen. Beim ersten Kratzen im Hals habe ich sofort mit Ingwer und Zitrone gekontert. Entweder als Heisses Ingwerwasser oder als IngwerZitroneHonig pur. Für den Tee schneide ich zwei bis drei Scheiben Ingwer pro Tasse, füge ungefähr drei Scheiben Zitrone und einen Teelöffel Honig hinzu. Das übergiesse ich mit kochendem Wasser. Ziehen lassen, fertig. Für die pure Variante reibe ich den Ingwer und mische ihn zu gleichen Teilen mit frisch gepresstem Zitronensaft und Honig. Das esse ich dann pur.
  5. Wind und Wetter Bad :: Vor vielen Jahren hat mir eine Freundin dieses Fläschchen geschenkt. Seit dem bin ich ganz begeistert vom Dr. Hauschka Wind und Wetterbad. Gerade in der kalten Jahreszeit oder bei Erkältungen ist es wunderbar wärmend und wohltuend. Als ich mich neulich schlapp fühlte und eine Erkältung

Hat dir der Beitrag gefallen? Wie beim Frisör steht jetzt hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.