Monatsdinge :: Mein Sommer in Dingen

Monatsdinge :: Mein Sommer in Dingen

Bei Maria von Mariengold im Blog mag ich ganz besonders die Rubrik „Monatsdinge“. Am Ende des Monats gibt Maria einen kleinen Einblick in Dinge, die ihren Monat rund gemacht, bereichert oder inspiriert haben. Davon hab ich mich anstecken lassen.

{enthält die ein oder andere unbezahlte Werbung aus tiefster Überzeugung}

Mein Juli und August in Dingen

  1. Lesesommer :: In diesem Sommer habe ich viel gelesen. Wahrlich verschlungen habe ich zwei dicke Bücher, was doch recht ungewöhnlich für meine normale Lesegeschwindigkeit ist. Aber beide Bücher, die Bücherdiebin (nicht im Bild, weil schon weitergereist), und Miroloi haben mich sehr mitgerissen und in ihre Geschichte eintauchen lassen. Meine Leselust ist zurück.
  2. August Art Journal :: Über den August habe ich jeden Tag eine kleine Art Journaling Aufgabe verschickt, meistens angeleitet mit einem kleinen Video. Die Challenge hat mir große Freude bereitet. Den Teilnehmerinnen offenbahr auch, denn die Gruppe hat sich zusammengetan und führt die Tagesimpulse fort, indem jede abwechselnd eine Aufgabe postet. Das freut mich soo sehr!
  3. Himbeeren :: Ich freue mich immer wieder und immer noch über die dicken Himbeeren im Garten. Unsere Sträucher tragen so reich, dass ich jeden Tag rausgehen kann und mir Frühstück und Zwischensnacks direkt in den Mund pflücken kann. Hmmm.
  4. Barfußschuhe :: In Freiburg habe ich meine abgelaufenen Barfußschuhe durch ein neues Paar ersetzt. Die sind mittlerweile auch gut eingelaufen und ich freue mich über das Laufgefühl.
  5. Leinentunika :: Bei einem Ausflug nach München habe ich mit kurz vor den Ferien im Muji eine schöne Leinentunika gekauft. Die gefällt mir von Farbe, Schnitt und Tragegefühl so gut, dass sie bereits zu einem lieblingsstück geworden ist. Ausserdem habe ich mir endlich neue Schlüppis bestellt (nicht im Bild).
  6. Ringana-Pflege :: Bisher habe ich kaum Hautpflege betrieben, merke aber, dass ich jetzt wohl in ein Alter komme, wo die ein oder andere Creme doch ganz wohl täte. Also habe ich mich für Ringana-Frischekosmetik entschieden und teste gerade ein paar Produkte. Die Deocreme finde ich bisher schonmal toll, auch von der Gesichtscreme bin ich überzeugt. Vielleicht steige ich ja sogar bei Ringana ein?
  7. Powerdrink :: Im Sommer hat ein Powerdrink bei uns Einzug gehalten. Er versorgt uns mit allen möglichen Vitaminen, Minealstoffen und Spurenelementen, gibt Pfiff für den Tag. Der Mann hat sogar aufgehört, morgens Kaffee zu brauchen, um in die Gänge zu kommen. Das nenne ich mal faszinierend (ihr solltet ihn mal ohne Kaffee erlebt haben!) Ich bleibe bei der koffeinfreien Variante. Sogar die Teenager schlürfen nun ihre Drinks. Ersetzt keine gesunde Ernährung, ist aber eine gute Ergänzung für die Ecken, wo es eben doch nicht so optimal läuft.

Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Ein Gedanke zu „Monatsdinge :: Mein Sommer in Dingen

  1. Ha, Miroloi fange ich die Tage an zu lesen. Vielleicht landet es dann in meinen nächsten Monatsdingen.

    Liebe Grüße,
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.