monatsmotto

Juni – Declutter

Der Juni begrüßt uns mit herrlichem Sonnenschein, ein bisschen Wind und dem Duft sonnenwarmer Nadelbäume. Das erinnert mich an Urlaub an der Ostsee und macht ein bisschen Fernweh. Ich war mit dem Mann eine große Runde spazieren und habe eine so dicke Baumperle wie noch nie gefunden (an einer Tanne). Sie ist etwas größer als ein Wachtelei und duftet herrlich nach Harz.

Declutter – Aufräumen, Loslassen, Vereinfachen

Wir starten den letzten Monat dieses Quartals und dann ist schon wieder ein halbes Jahr um. Wie schnell das geht. Mein Mai war voller toller Termine, Ereignisse, Erkenntnisse und Kurse. Sowohl als Kursleiterin als auch als Schülerin. Ich habe viele Ideen, die ich umsetzen und fortführen möchte. Als Monatsmotto habe ich mit „Entrümpeln“ ausgewählt. Damit meine ich Loslassen. Vereinfachen, Abschliessen und Ordnen. Ideen auswählen, die ich weiter verfolge, andere die im Ideenstatus ruhen bleiben. Dinge, die ich nicht länger brauche, Informationen, die ich aufnehme. Aber auch lose Fäden verfolgen und mir über meine Ausrichtung klar werden. Ich weiss noch nicht, wie ich anfange und wohin es mich führt. Aber es ist dran.

Was schon geplant ist


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.