monatsmotto

März – Reconnect

Gegen Ende eines Monats deuten sich bei mir schon die Themen für den kommenden Monat an. Ich denke und lebe gern in Zyklen und Rhythmen. Tag, Woche, Monat, Quartal, Jahr. Das gibt mir Überblick und Orientierung. Deshalb nutze ich den Monatsanfang gern für eine Rückschau und Vorschau. Mit dem Mann habe ich ein Date immer zu Beginn eines Monats. Um uns auszutauschen und Überblick zu verschaffen. Und natürlich, um Zeit miteinander zu geniessen.

Reconnect

Ich habe das Gefühl, dass ich im Laufe des Februars ein paar Dinge aus den Augen verloren habe. Mein Kreativitätsprojekt, meine Fitness, Bücher lesen. Das sind aber alles Punkte, an denen ich wirklich etwas verändern möchte, weil es mir besser tut. Als Monatsmotto hatte ich „Back on Track“ oder „In Bewegung kommen“ im Sinn, das trifft es aber nicht ganz. Ich will nicht zurück auf alte Pfade, sondern ich habe mich entwickelt und möchte weitergehen. Deshalb viel mir das schöne Wort reconnect vor die Füße bzw Augen. Reconnect – wieder verbinden. Das ist es, was ich möchte. Mich immer wieder mit meinem tiefsten Kern, meinem heiligen Raum, meinem Herzen verbinden und lauschen, welcher Schritt als nächstes dran ist.

Ich möchte gern

  • wieder zurück zu meinem 366 Tage Kreativ-Projekt „Kein Tag ohne Linie“ finden und täglich zeichnen, schreiben oder malen
  • meine Fitness, Flexibilität und Kondition zurückerarbeiten (keine Rückenschmerzen, mehr Ausdauer und Kraft)
  • in spannenden Büchern versinken (da liegt zB das neue Buch von Veronika Smoor „Hoffnung leuchtet“ auf meinem Lesestapel ganz oben)

Der März im Kalender

  • Fastenzeit | Im März läuft weiterhin mein Fastenzeit-Onlinekurs „Herzenswege gehen“. Ausserdem mache ich eine Instagram-Pause.
  • Textura – Gotische Eleganz | Am 9.März startet die zweite Runde des Kalligrafie-Onlinekurses zur Textura. Die erste Runde im Sommer hat mir so sehr Spaß gemacht: die Teilnehmerinnen waren gut dabei, haben fleissig geübt und tolle Arbeiten erschaffen. Das Beitragsbild ist ein fertiges Werk, was am Ene des Kurses entstanden ist.
  • Handschrift Magazin | Am 10. März erscheint die neue Ausgabe des Handschrift Magazins, wo ich einen Artikel in der Rubrik Handlettering zum Thema „Den eigenen Stil finden“ geschrieben habe.
  • Das Monatsdate mit dem Mann. Gleich morgen früh zum Frühstück in unserem liebsten Stammcafé.
  • Elternabend in der Sternguckerklasse
  • Schullandheimfahrt des Sternguckers
  • diverse Strohwochenenden, ein Freundintreffen, Telefonate und Therapietermine stehen auch schon im Kalender
  • ausserdem arbeite ich wie jeden Mittwoch in der Schule, habe ein KursleiterIntreffen und Sensory Awareness

März, ich freue mich auf dich. Auf Draussen-sein, im Garten werkeln, Briefe schreiben, Bücher lesen, in Bewegung kommen und Kreativität. Darauf Menschen mit meiner Begeisterung für schöne Schrift (Textura!) anzustecken und meinen Gedanken (Musenküsse und Inspiration, Impulse zur Liebe) zu bereichern.


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Ein Kommentar

  • annette

    huhu ramona,
    hast du lust die „hoffnung leuchtet “ gegen sowo zu tauschen, wenn du es ausgelesen hast?
    LG
    annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.