November 2019 – Stillness

November 2019 – Stillness

Der Monat startet mit dichtem Nebel rund um das Haus. Es ist kalt geworden, sodass nun wieder ein Feuer im Ofen knistert. Innendrin bin ich eine Mischung aus ruhig und aufgewühlt, die sich gar nicht recht beschreiben lässt. Unten drunter liegt eine Gelassenheit, darüber sprudeln Ideen und Tatendrang. Irgendwer, ich glaube es war Danielle Laporte, hat es mal mit einem Meer verglichen. Die Ruhe in der Tiefe, an der Oberfläche Wellen und manchmal auch Brandung.

Bereits im Oktober hatte ich das Bedürfnis nach Rückzug und Innenschau. Aber irgendwie habe ich es mir nicht recht erlaubt. Die Marketingwelt gaukelt mir vor, präsent sein zu müssen, mich zu zeigen, mit meinen Angeboten nach draussen zu gehen. Sie gibt mir das Gefühl, es mir nicht leisten zu können, abzutauchen. Aber ist das wahr? Kann ich einfach mal abtauchen?

Dann habe ich vorhin meine Monatskarte gezogen. Und was soll ich sagen?

November – Stillness

Stillness. Stille. Leer werden und das Jetzt durch mich durchfliessen lassen. Alles Wollen und Müssen loslassen und einfach nur Sein. Kann mir das im Alltag gelingen? Wie kann es gelingen? Was sind meine größten Ablenkungen? Dieser Frage werde ich im November nachgehen. Mich auf eine Kraftinsel zurückziehen und von dort aus gestärkt zurück in den Alltag und in die Welt finden.

Wie kann das konkret aussehen?

  • Morgenmeditation
  • Journaling (ich schreibe meine Gedanken, Wünsche, Gebete kurz oder lang auf)
  • regelmässige Bodychecks: Wie bin ich gerade? Was brauche ich gerade?
  • Social Media nur zu bestimmten Zeiten am Tag und nur für eine bestimmte Länge (das ist meine größte Herausforderung) oder besser gleich ganz weglassen?
  • Prayer Walks – meine Gebetsspaziergänge in der Natur

Viele dieser Punkte habe ich schon mehr oder weniger erfolgreich in meinen Alltag integriert, andere bedürfen immer wieder einer Nachjustierung. Ich mache das nicht, weil es irgendwo steht oder ich es muss, sondern weil es mir gut tut, achtsam mit mir zu sein. Und weil ich diese Achtsamkeit immer wieder verliere.

Wenn du auch Lust hast, den November zum Auftanken zu nutzen, empfehle ich dir unseren Kraftinseln im Alltag Onlinekurs. {Werbung aus ganzem Herzen} Dort stellen der Mann und ich unsere persönlichen Techniken und  Wege zu mehr Gelassenheit, Vitalität und Ausgeglichenheit vor und geben dir viele kleine, aber wirkungsvolle Tools an die Hand. Trag dich gleich dafür ein. Wir starten am 7.November 2019.

Was schon im Kalender steht

Ausserdem habe ich total Lust, Weihnachtsgeschenke zu finden, Adventskalender zu basteln/kaufen und es in der Wohnung hübsch und licht zu machen. Ich habe spannende Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen und auf meinem Lesestapel, der Garten braucht noch eine letzte Zuwendung und mir kribbelt es in den Händen, kreativ zu werden.

Auf Etsy habe ich bereits Weihnachtskarten (und andere Karten) im Angebot. Neu dazu gekommen ist der Herzensbrief, ein ganz persönliches Angebot für dich.

Letzte Woche habe ich ein bisschen Platz im Lager gemacht und auf meinem Flohmarkt bei Instagram verkauft. Schau doch mal rein, vielleicht ist auch für dich noch ein Schnäppchen dabei.

Dies und das

{enthält Werbung für meine Angebote}

Im Internet habe ich noch einige Novemberideen und Challenges gefunden:

Sonja, von der die Monatsmotto Idee kommt, hat bereits Lust an Planern für das nächste Jahr. Ich teile diese Lust und habe schon meinen Kalender gekauft. Listen und Planer sind die Spielwiese meines Kontrollettis. Da darf der sich austoben und strukturieren. Das hilft mir, den Überblick zu behalten und Freiräume für die Details zu schaffen.

Auf Kallimagie.de schreibe ich über meine Arbeit, Kreatives und Kalligrafie. Ich stelle Bücher vor und schreibe über Gedanken hinter meinen Bildern. Es gibt einen wöchentlichen Newsletter mit wertvollen Gedanken, Inspirationen und Angeboten.

Ich freue mich, wenn du meiner Facebook-Seite ein ‚Like‘ schenkst und mir auf Instagram folgst (kallimagie und jademond).

Hier kannst du dich in meinen Jademond-Newsletter eintragen. Einmal im Monat per Email Gedanken, Inspirationen, Angebote. Ein persönlicher Brief. Aufgeschrieben. Was es mit dem Newsletter auf sich hat, darüber habe ich hier geschrieben.

*Affiliate-Link


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

3 Gedanken zu „November 2019 – Stillness

  1. Nach Innenschau und Rückzug ist mir gerade auch sehr. Ich habe vorhin erstmal Instagram von meinem Handy entfernt. Ich lasse mich nur zu gern dadurch von mir ablenken. Und gerade gibt es Vieles, was gefühlt werden will. Danke dir fürs Teilen deiner Gedanken! Alles Liebe für dich!

  2. Liebe Ramona,
    das Gefühl, das du eingangs beschreibst, kenne ich genau und mag diesen Zustand sehr.
    Leider bremst zu oft Äußeres die Möglichkeit, das auszuleben, was da innen ist und gerade zieht eine Erkältung alle Kraft.
    Ich freue mich auf den November mit Einkehr und Rückzug.
    Claudiagruß

  3. Ein schönes Monatsthema! Und ein voller Monat. Viel Spaß in Regensburg. Ich arbeite dort und wohne im Landkreis ;-)
    LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.