September 2019 – Spiegel

September 2019 – Spiegel

In den letzten Tagen habe ich mich schon sehr auf den September gefreut. Ich mag September. Das Licht, die nachsommerliche Neuanfangsstimmung, das Ende der Sommerferien (die sich dieses Jahr für mich etwas zäh angefühlt haben), zurück zu Alltag und Struktur. Heute habe ich meine Aufgaben- und Merklisten gesichtet und für den September in mein Bulletjournal geschrieben. Ausserdem habe ich Sachen sortiert, die ich morgen zu Manuela* bringe, damit sie nach Togo weiterreisen dürfen.

Jetzt, wo ich wieder zu Hause bin, konnte ich auch eine neue Monatskarte ziehen. Das Monatsmotto wird also Mirror – Spiegel – sein.

Monatsmotto September – Spiegel

Mit der Karte konnte ich erst nicht so recht was anfangen. Erst das Lesen des Textes brachte etwas mehr Klarheit, worum es gehen könnte. Es geht darum, wie uns im Aussen Dinge begegnen, die uns etwas im Innen spiegeln. Wie unsere Reaktion selten etwas damit zu tun hat, was da gerade passiert, sondern mit uns innen drin. Da fiel mir gleich eines der Sutras des Wassermannzeitalters dazu ein: „Recognize the other person is you“ (Erkenne, die andere Person bist du). Die anderen und meine Reaktion darauf liefern mir also viele Einsichten und Möglichkeiten zum Wachstum. Was spiegeln mir also meine Mitmenschen, meine Mitwelt? Was möchte da betrachtet werden, wo sind Chancen und Einsichten versteckt? Ich bin gespannt!

Insgesamt freue ich mich auf das Ferienende. Der Sterngucker hat Schulanfang, der Wolf bekommt mit der fünften Klasse eineN neueN KlassenlehrerIn. Auch für die Tochter geht es weiter an ihrer Schule. Der Alltag kehrt ein. In der letzten Ferienwoche freue ich mich noch auf ein Freundintreffen und vielleicht noch einen Familienausflug. Mal sehen, ob wir noch etwas von unserer Sommerwunschliste erfüllen können.

Was ich schon vor habe

  • ein ausgiebiges Freundintreffen
  • diverse Telefonate
  • der Schulanfang des Sternguckers (ich bereite schon die Schultüte vor. Die letzte große!)
  • mein Sensory Awareness Kurs beginnt wieder. Was habe ich es nötig!
  • Am Mittwoch startet der Kalligrafie-Onlinekurs mit Yves Leterme. Auf den freue ich mich besonders. Das wird mein September-Kreativprojekt.
  • Dann habe ich noch einen Frisörtermin. Ich war das letzte Mal so glücklich mit dem Haarschnitt, obwohl ich heimlich schon Gedanken an kurze Haare hegte.
  • Im September startet auch wieder mein Wirkraum-Kreativabend. Den möchte ich ein bisschen mutiger bewerben.
  • Auf meinem Bücherstapel liegen diverse interessante Bücher. Zuerst lese ich Miroloi* (Buch7) fertig. Noch 177 Seiten.
  • Zweimal im Jahr gibt es 30 Days of Bible Lettering. Die achte Runde dieser Challenge startet heute. Mal sehen, wie lange ich inspiriert bin, mitzumachen.
  • Auch Bewegung soll nicht zu kurz kommen. Auf Strava gibt es den Escape Plan. Für vier Wochen fünf mal die Woche aktiv werden. Mindestens 15 Minuten. Da gelten Laufen, Spazierengehen, Schwimmen – eben alles, was dich in Bewegung hält. Ich habe ja wieder mit dem Laufen begonnen. Die letzte Runde hat mich allerdings total ausgeknockt, weshalb ich wohl erstmal bei meinen Spaziergängen bleibe. Hauptsache Bewegung.
  • Bei @segenregen auf Instagram gibt es für ein paar Tage die #himmelimalltagchallenge. Lena stellt fragen zum Glauben und wer mitmachen möchte, antwortet.

Dies und das

{enthält Werbung für meine Angebote}

Sonja, von der die Monatsmotto Idee kommt, braucht erstmal Zeit zum Ankommen. Das verstehe ich so gut. Die wird es hier auch brauchen.

In den vergangenen Woche habe ich beim Money Mindset Kurs von Gabriele Werstler* mitgemacht. Ein interessantes und tiefgehendes Gruppencoaching per Zoomcall. Die Aufzeichnung kannst du jetzt als Kurs zum Selbststudium* buchen. Mit tollen Meditationen, Übungen und interessanten Einsichten. Dazu gibt es ein umfangreiches Arbeitsbuch in zwei Teilen. Teil 1 hier*, Teil 2 ist noch in Arbeit.

Auf Kallimagie.de schreibe ich über meine Arbeit, Kreatives und Kalligrafie. Dazu gibt es einen wöchentlichen Newsletter mit Gedanken, Inspirationen und Angeboten.

Ich freue mich, wenn du meiner Facebook-Seite ein ‚Like‘ schenkst und mir auf Instagram folgst (kallimagie und jademond).

Hier kannst du dich in meinen Jademond-Newsletter eintragen. Einmal im Monat per Email Gedanken, Inspirationen, Angebote. Ein persönlicher Brief. Aufgeschrieben. Was es mit dem Newsletter auf sich hat, darüber habe ich hier geschrieben.

*Affiliate-Link


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.