• _Alltag

    Tagebuch im November 2020 – Donnerstag 19.11.

    Donnerstage gehen immer am schnellsten vorbei, weil ich da ausser Haus arbeite. Meistens nutze ich die wenigen Stunden am Morgen für organisatorische Dinge und bin dann den ganzen Tag unterwegs. Heute Morgen hat noch die Sonne geschienen, am späten Vormittag begann es dann zu Regnen und wurde zum Abend hin zu einem richtig nass-kaltem Wetter, wo man froh ist, daheim am Ofen zu sitzen während draussen Regen und Wind ums Haus toben. Was meinen Tag gefüllt hat Als die Kinder im Bus sitzen, gehe ich eine Runde in der Morgensonne spazieren. Heute will ich mit den Kindern in der Schule Moosgärtlein basteln. Dafür brauche ich noch Moos und Äste, die…

  • _Alltag

    Tagebuch im November 2020 – Mittwoch 18.11.

    In meinem Kalender stand heute Urlaub und Bildschirmfrei. An letzteres habe ich mich nicht so richtig gehalten, aber den Tag habe ich tatsächlich ohne Arbeit verbracht. Heute war ja eh dieser seltsame Buß- und Bettag, wo schulfrei, aber kein echter Feiertag ist. Die Kinder waren also daheim. Ich habe heute vorwiegend nur schöne Dinge getan. Was meinen Tag gefüllt hat Ohne Wecker aufwachen und gemütlich im Bett schlumpern, schreiben und lesen. Nach dem Frühstück gleich mit Malen und Kleben beginnen, ein paar Nachrichten mit einer Freundin austauschen. Zum Mittag gibt es selbstgemachte Pizza. Ich finde Zeit für ein paar gestrickte Reihen, kümmere mich um eine Maschine Wäsche. Am Nachmittag habe…

  • _Alltag

    Tagebuch im November 2020 – Dienstag 17.11.

    Heute war ein wirklich schöner, kommunikativer und runder Tag. Ich habe viele Wohlfühldinge gemacht, bin es recht langsam angegangen und hatte schöne Gespräche. So langsam gelingt es mir, Tempo aus meinem Alltag zu nehmen. Das fühlt sich gut an.   Was meinen Tag gefüllt hat Momentan geht meine Weckersonne (ich habe einen Lichtwecker) gegen 6 langsam auf, sodass der tatsächlich Weckmodus um 6:30 beginnt. Ich schreibe dann noch im Dämmerlicht meine Morgenseiten, lese ein wenig und mache meine kurze Morgenmeditation, bevor ich kurz nach sieben aufstehe. So mag ich den Start in den Tag gern. Nach dem Frühstück, die Familie versorgt, lade ich direkt das pdf des Buch der Möglichkeiten…