Durch die Rauhnächte

Durch die Rauhnächte

Heute waren wir im Kindergarten zum traditionellen Winterfeuer. Heute ist Wintersonnenwende, der dunkelste Tag. Das Licht kommt ab morgen zurück. Wir nähern uns dem Weihnachtsfest und den Rauhnächten. Ich mage diese „stade Zeit“, wie man hier so sagt. Vorallem zum Reflektieren, Rückschauen und Vorfreuen. In diesem Jahr sind mir ein paar Bücher und ein Online Kurs aufgefallen, die ich kurz vorstellen möchte. Vielleicht hast du ja Lust, dich in den Rauhnächten etwas zurückzuziehen und für dich zu sein, in dich reinzuhorchen und innezuhalten.

Rauhnacht-Tagebuch

Das dünne, schön gestaltete Rauhnachttagebuch ist ein schöner Begleiter durch die stille Zeit. Es bietet ausreichend Platz für eigene Notizen, Fragen und Themen für jeden Tag. Ausserdem gibt es Tipps zum Räuchern und schöne Illustrationen durch das ganze Buch.

„Seit Jahrhunderten sind die Rauhnächte eine Zeit der Besinnung und Einkehr – eine Auszeit zum Kraftschöpfen!“ Annemarie Herzog


Einige Fragen aus dem Buch:

  • Welchen meiner Sinne möchte ich heute besonders beobachten?
  • Wer hat mir im vergangenen Jahr in schwierigen Situationen geholfen?
  • Wann habe ich das letzte Mal Gefühle ausgelebt?
  • In welchem Bereich meines Lebens möchte ich mich besser verwirklichen?
  • Was wollte ich schon immer ausprobieren, weil ich das Talent dafür habe?

Mich spricht das Buch optisch und inhaltlich sehr an. Ich habe es verschenkt, hätte es aber auch gern selbst behalten.

Rauhnacht-Tagebuch. Gedanken und Impulse zum Jahreswechsel, Annemarie Herzog, 6,95 Euro*

Achtsam durch die Rauhnächte

Nicht so Tagebuchartig, aber dennoch Rauhnacht für Rauhnacht führt dieses Buch durch die Zeit zwischen den Jahren. In jedem Kapitel befinden sich Ideen zur Reinigung, Rituale und Richtung finden. Die Vorschläge sind Einladung für verschiedene Meditationen, Übungen zum Herz öffnen  oder einfach Ideen für die stille Zeit. Mit dem Buch kommt eine CD mit geführten Meditationen. Das Buch ist klein und handlich, von aussen hübsch anzusehen. Innen hätte es für mich auch etwas illustrativer und weniger textlastig (oder der Text visuell anders gegliedert) sein können. Dennoch enthält es viele interessante Ideen. Es geht ums Wünschen und Beten, Räuchern, Herz öffnen, Richtung finden, Fülle erleben und Sein entdecken. Ich werde mich von dem ein oder anderen Impuls inspirieren lassen.

Achtsam durch die Rauhnächte, Inspirierende Impulse zum Jahreswechsel, Maren Schneider, O.W.Barth, 16,99 Euro*

Mindset & Meditation Rauhnächte Set

Das ist ein online-Kurs, den ich entdeckt habe, der mich sehr anspricht. Eine Kombination aus meditation, Ritualen, Affirmationen, Klängen udn Silent Subliminals begleitet dich durch die magische Zeit. Klingt sehr toll und ist vielleicht genau das, was du noch suchst für die Zeit zwischen den Jahren.

Mindset & Medtation Rauhnächte-Set, 127 Euro

Buch der Möglichkeiten

Das Arbeitsbuch ist zwar kein direktes Rauhnachtsbegleitbuch, passt thematisch aber gut zum Jahreswechsel. Mit vielen Fragen, Anregungen und Ideen bietet es Möglichkeiten, dich selbst besser kennenzulernen, das Alte Loszulassen und das Neue zu begrüßen.

Zum Losschreiben und Loslassen habe ich ein paar Seiten aus dem Arbeitsbuch für dich herausgenommen. Hier kannst du dir das pdf herunterladen

Buch der Möglichkeiten, Ramona Weyde, 10 Euro (digital), 16 Euro (gedruckt)

*Affilate Link

7 Gedanken zu „Durch die Rauhnächte

  1. Hallo Ramona
    durch deinen Blogbeitrag bin ich auf die Rauhnächte gestossen, die ich bis anhin nicht kannte… Sehr spannendes Thema und so kaufte ich mir heute im Buchhandel das Buch von Valenitn Kirschgruber das Wunder der Rauhnächte und bin sooo gespannt auf die Nächte/Tage nach Weihnachten. Es existiert ja so vieles zwischen Himmel und Erde und wir Menschen werden vieles davon nie ganz begreifen.
    So wünsche ich dir eine schöne Weihnachtszeit und komm gut durch die Rauhnächte!
    Herzliche Grüsse
    Silvia

  2. Hallo, kannst Du auch eine Homepage oder ein Blog empfehlen, wo es um die Raunächte geht ? Viele Grüße Andrea

  3. Keinen direkt. Ich les mich da selbst immer quer durch die Suchmaschinen, wenn ich was wissen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.