produkte

gelesen :: Yoga des Herzens

Yoga des Herzens, Wie wir uns mit unserem Körper versöhnen können, Christina Sell

Das Buch hat als Rezensionsexemplar seinen Weg zu mir gefunden. Von mir aus hätte ich das Buch wahrscheinlich gar nicht ausgewählt. Aber da das Thema Körperbewusstsein immer wieder ein Thema ist, war ich neugierig, was die Autorin dazu schreibt. Ich selbst war, abgesehen von ein paar Jahren während meiner Pupbertät, immer recht im Einklang mit meinem Körper. Ja sicher könnte ich meckern, daß ich zu klein bin, große Füße und eine große Nase habe. Oder daß ich schlank bin und man jeden Blähbauch sofort sieht. Tue ich aber nicht. Ja, manchmal liegen meine Haare nicht, wie ich es gern hätte oder meine Haut ist trocken oder pickelig. Aber so generell mag ich mich so wie ich bin. Und vorallem weiss ich, daß ich Menschen auch nicht nach ihrem Aussehen beurteile, sondern nach ihrer Ausstrahlung. Und da ist egal, ob sie dick oder dünn sind. Sie sind für mich schön, wenn alles stimmt. Nicht die Formen, sondern die Anmut, die Art sich zu Bewegen, zu interagieren. Eben die Ausstrahlung. Wenn jemand alt und faltig ist kann er genauso wunderschön sein, wie jemand, der glatte Haut und seidiges Haar hat. Wenn jemand dick ist, wirkt er auf mich nur dann unangenehm, wenn er sich mit seiner Persönlichkeit dick macht, nicht mit seinem Körper. Genau so gilt es für schlanke Menschen. Sie sprechen mich überhaupt nicht an, wenn da nicht das Innere Herausstrahlt, die Seele wirkt. Schlank heisst also nicht automatisch schön.

yoga des herzens

Und genau das ist auch Grundklang des Buches. Die Autorin, sie war magersüchtig, schreibt über ihren Weg, ihren Körper zu akzeptieren, zu lieben und vorallem Frieden zu schliessen mit diesem ständigen krieg, den wir gegen unsere Körper führen. Sie schreibt über Eitelkeit und über die Möglichkeit durch Yoga den Fokus nach innen zu richten zu dem, was wir wirklich sind. Zu dem, was uns strahlen lässt und weg von der Hülle, die wir nach aussen tragen. Zu Wort kommen auch andere Stimmen, die durch ihren persönlichen Weg interessante Einblicke bieten.
Ich konnte dem Buch viele wertvolle Gedanken entnehmen. Ich bemerke, daß das Thema auch um mich herum immer wieder von großer Bedeutung ist (oft jedoch sehr politisch und emotionsgeladen aufgezogen). Das betrifft ja selbst schon heranwachsende Mädchen, die sich untereinander vergleichen („meine Brüste sind nicht so schön wie A’s“ „findest du, mein Po ist zu dick?“ „ich wiege viel mehr als  X“) und auf der Suche nach ihrer eigenen Identität auch über ihren Körper sind. Das Buch enthält keine Anleitung, bietet aber durch sie Reflektion des eigenen Weges der Autorin genügend Punkte, sich dem Thema zu nähern und über das eigene Körperbild nachzudenken.

Wie geht es dir mit dem Thema? Ist/war es für dich ein Thema? Konntest du Frieden mit dir schliessen oder holt es dich immer wieder ein?

Wenn du das Buch lesen möchtest, hinterlasse einen Kommentar. Am Sonntag entscheidet das Los, zu wem es reisen darf.

 

23 Kommentare

  • Corinna

    Guten Morgen,

    Danke für den Artikel. Das Thema des Buches interessiert mich sehr.
    Ich habe erst gestern bemerkt manche Menschen strahlen von Innen auch wenn
    sie nicht „perfekt“ sind und alles rund läuft in ihrem Leben. DAS fasziniert mich!

    Für 2014 habe ich mir gewünscht mich mehr mit Yoga zu beschäftigen.
    Neugierig bin ich ja schon lang und suche ein gutes Anfänger-Buch.
    Vielleicht hast du ja eine gute Idee. Das Angbot ist groß aber was nehmen?

    LG Corinna

  • Tanja

    Hallo Ramona,

    Deine Rezension über das Buch hat mich sehr angesprochen – es wäre toll, wenn ich es hätte. :-)

    Viele Grüße
    Tanja

  • christine

    liebe ramona,
    eine tochter unserer freunde ist gerade wegen ihrer magersucht in eine klinik gekommen.
    wenn du meinst, dass das buch gut für eine 16jährige wäre, dann springe ich in den lostopf.
    vielen dank und liebe grüsse

    christine

  • Maria

    Liebe Ramona,

    ich würde das Buch auch gern lesen. Bin grad mittendrin im Yoga und praktiziere seit Dezember jeden Tag.

    Liebe Grüße,

    Maria

  • Jana

    Liebe Ramona,
    deine Worte und der Titel des Buches berühren mich.
    Vielleicht ist es ein Buch für meine liebste Freundin und auch mich, um uns ein Stück weit zu begleiten und uns dabei näher auf den Grund zu kommen?
    Ich grüße dich herzlieb und sage Dank für deinen sehr inspirierende Blog, euren Bau verfolge ich sehr interessiert, das Video war toll ;-)
    Glück und Segen für dich und die Deinen
    von Jana

  • Yvonne

    Liebe Ramona,
    im Einklang mit dem Körper sein ist ein wunderbares Thema….
    sehr gerne hätte ich das Buch, Du hast es so schön beschrieben, sicher ist es bereichernd, es zu lesen!

    Herzliche Grüße
    Yvonne

  • anitaswelt

    Ein sehr spannendes Buch, das sehr authentisch zu sein scheint. Deine Rezension hat mich auf alle Fälle sehr neugierig gemacht.
    Wir werden immer wieder mit Schönheitsidealen konfrontiert, die mehr als fragwürdig sind. All die Werbeplakate z.B. können einen echt deprimieren, bis man sich dessen bewusst wird, es hinterfragt und sich abgrenzt.

  • Frau Momo

    Liebe Ramona,

    danke für die Buchempfehlung. Vielleicht findet es ja über dich seinen Weg zu mir. Anonsten habe ich es mal auf meine Wunschliste gesetzt. :)

    Liebe Grüße,
    Frau Momo

  • Tany

    Hallo Ramona,
    Was du über das Buch schreibst, klingt sehr ansprechend.
    Ich würde es gerne lesen.

    Viele Grüße, Tanja

  • MariaH

    Hallo Ramona,

    das Buch klingt wirklich spannend. Ich glaube ich bin inzwischen recht versöhnt. Es war aber ein ganz schön langer Weg dahin, der bei mir auch mit einer Krankheit zu tun hat, die mir bevor sie erkannt wurde lange Jahre Übergewicht und schlimme Akne beschert hat. Und das gerade in der Zeit der Pubertät. Auch heute muss ich noch aufpassen, nicht in alte Denkmuster zu verfallen, aber fast an allen Tagen mag ich mich (gefühlt und auch im Spiegel) :)

  • Mo

    Liebe Ramona,
    Durch deine positive Rezension interessiert mich das Buch sehr.
    Würde mich freuen wenn es den Weg zu mir findet.
    Liebe Grüße
    Mo

  • Simone

    Corinna,

    Liebe Ramona, ich würde mich dem gerne mal anschließen.
    Yoga für absolute Neulinge, kannst du etwas empfehlen?

    ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende für euch
    Simone

  • Gundi

    Liebe Ramona,
    auch ich hätte großes Interesse an diesem Buch. Ist dieses Thema doch schon seit ungefähr 45 Jahren für mich wiederkehrend wichtig.
    Beste Grüße aus Hamburg!
    Gundi

  • Ruegenfrau

    Liebe Ramona,

    ich staune immer wieder, was du so alles schaffst. Und jetzt diese schöne ausführliche Rezension.

    Ich hab eine ganze Weile Yoga im Kurs gemacht, es dann aber leider aufgeben müssen, da ich abends meine Kinder nicht allein lassen konnte. Und zu Hause allein konnte ich mich nicht motivieren, dabei wäre es gerade jetzt sooo wichtig für mich.

    Ich würde das Buch gern lesen und dann weiter auf die Reise schicken … hops deshalb gleich mal rein in den Lostopf.

    Nen lieben Gruß von Antje

  • Sabine

    Hallo Ramona,
    Deine Rezension hört sich sehr gut an und macht neugierig auf das Buch. Deswegen würd ich gern in den Lostopf hüpfen.
    Viele Grüße
    Sabine

  • Jenny

    Liebe Ramona,
    mein erster Kommentar bei dir ( und überhaupt jemals).
    Vielen Dank für deinen wunderbaren Blog. Die Rezension hört sich spannend an und da ich fast jedes Yogabuch verschlinge, würde ich gerne teilnehmen.
    Schönes Wochenende
    Jenny

  • Jademond

    Ich habe leider keine Literaturempfehlung für dich. Ich empfehle immer, einen Kurs zu besuchen :-) Ich selber mache Kundalini Yoga. Auch am liebsten im Kurs. Selbst fällt es mir immer schwer, mich zu motivieren. Zuviel Ablenkung. Wenn du nur mal schnuppern möchtest, kannst du auch mal DVD’s aus der Bibliothek ausleihen oder im Internet nach Yoga Videos suchen. Einige Sessions gibt es zum Mitmachen und testen. Das kommt echt auf deinen Typ an.

  • adlerhexe

    hallo auch mich würde das buch interessieren, also springe ich in den lostopf

    lg die adlerhexe

  • Daniela

    Körperbewusstsein ist dieses Jahr ein großes Thema hier. 10 kg plus habe ich aus verschiedensten Gründen aus dem alten Jahr mit herüber geschleppt. Sie sind mir eine Last geworden. Physiotherapie hilft mir die Leichtigkeit wieder zu entdecken. Spirituelle Praxis ist mir nicht neu und dem Thema Yoga nähere ich mich immer wieder, aber noch hat mich kein Kurs locken können. Vielleicht nach diesem Buch? Das Herz spricht mich an…gerne würde ich es lesen und evtl. danach wieder frei lassen…von Herz zu Herz.
    Liebe Grüße Daniela

  • mela

    Das wäre DAS Buch für mich, da ich selbst schon ca. 12 Jahre an Magersucht leide. Derzeit wieder sehr tief „gesunken“ und wieder einmal stationär… bin seit 7 Wochen in einem Krankenhaus. Werde noch ca. drei Monate hier sein müssen. Noch ein sehr langer und schwerer Weg. :-( Ich wünsche mir nichts mehr, als endlich gesund (oder zumindest STABIL) zu werden.
    Liebe Grüße
    Mela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.