ernährung,  rezepte

Leinsam-Cräcker

craecker

Ab und an mache ich Leinsam-Cräcker. Die kann man im Dörrapparat oder bei niedrigster Temperatur und offener Klappe im Backofen trocknen. Hier ein Rezept, was ich gern als Grundlage nutze und je nach vorhandenen Zutaten abwandle.

Pizza Leinsam-Cräcker

Zutaten:

  • 1 Tasse sonnengetrocknete Tomaten, für 2 h in etwas Wasser eingeweicht
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 rote Paprika, kleingeschnitten
  • ¼ Tasse geschnittene Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL italienische Kräuter (ich nehme dazu gern die Gute Laune Gewürz-Blüten von Sonnentor)
  • ¼ Tasse geschnittener frischer Basilikum
  • 2 Tassen Leinsamen, 12 h eingeweicht in 3 1/2 Tassen Wasser (nicht spülen oder abgiessen)

Und so geht’s:

  1. Im Mixer aus den eingeweichten getrockneten Tomaten nebst Einweichwasser eine Paste pürrieren.
  2. Tomatenpaste, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Zitronensaft, italienische Kräuter & Salz im Mixer zu einer gleichmässigen Masse verarbeiten. Eventuell zusätzlich Wasser hinzufügen.
  3. Basilikum dazugeben und weitermixen.

(Ich schmeiss das alles immer auf einmal rein)

  1. Ab mit der Masse in eine große Schüssel und die eingeweichten Leinsamen dazugeben. Durchrühren.
  2. Auf Backpapier streichen.
  3. unter 42 Grad trocknen (das dauert in meinem Trockner je nach Dicke mal eine Nacht, mal eine Nacht und ein halber Tag. Kommt auch auf die Luftfeuchtigkeit im Raum an, zB ob die Spülmaschine nebenbei noch läuft etc)
  4. Irgendwann mal umdrehen und von der anderen Seite trocknen lassen.
  5. Wenn komplett trocken, ab damit in luftdichte Behälter.

Die halten sich bis zu 3 Monate bei Raumtemperatur, länger gekühlt oder eingefroren. Hier halten sie nie länger als ein paar Wochen, weil lecker.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.