Rezept :: Rosenkohl mediterran

Rezept :: Rosenkohl mediterran

In unserer ersten Gemüsekiste in diesem Jahr war unter anderem Rosenkohl drin. Den gab es mediterran auf Risottoreis, frei nach einem Rezept aus meiner Rezeptesammlung – einem zerfledderten Notizbuch mit Rezeptschnipseln. Das war so lecker, daß ich das Rezept mit dir teilen möchte.

rosenkohl

für 4 Personen, Zubereitungszeit ca 40 min, auf Wunsch vegan

  • 500 g Rosenkohl, geputzt und kreuzweise eingeschnitten
  • 750 ml geschälte Tomaten (ich nahm Tomatensosse von laSelva aus dem Glas)
  • 5 Knoblauchzehen (oder weniger nach Geschmack), nach gehackt
  • 1 Prise Zucker
  • 2 TL Basilikum (getrocknet)
  • Olivenöl
  • 20 g Butter (oder vegan Alsana)
  • 500 g Risottreis
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Salz, eventuell Parmesan

Für den Risotto Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Reis hinzufügen und einige Zeit unter Rühren mitdünsten. Aufpassen, daß die Zwiebeln nicht verbrennen, sie werden sonst bitter. Mit soviel Gemüsebrühe auffüllen, dass der Reis bedeckt ist. Den Reis solange kochen bis er fast weich ist. Dabei immer wieder umrühren und Gemüsebrühe nachgiessen, dass der Reis bedeckt ist. Das Ganze so lange kochen bis der Reis weich ist (ca 25 min).

Den Rosenkohl ca 5 min in einem Topf dünsten. In einer großen Pfanne den gehackten Knoblauch in olivenöl leicht anbraten und mit den geschälten Tomaten/Tomatensosse löschen. Grobe Tomatenstücken ggf etwas zerdrücken und eine Prise Zucker zugeben. Den abgegossenen Rosenkohl und das Basilikum zugeben und bei geschlossenem Deckel 10 min garen. Butter dazugeben und ordentlich pfeffern und salzen.
Risotto mit Rosenkohl in Tomatensosse servieren und dem grob geraspeltem Parmesan garnieren.

5 Gedanken zu „Rezept :: Rosenkohl mediterran

  1. der rosenkohl wurde soeben erfolgreich vom supermarkt in die heimische küche gezerrt.
    ich bin gespannt wie ein flitzebogen, das hört sich SO lecker an. ich habe rosenkohl noch nie in tomatensauce gemacht…
    liebe grüße,
    sandra

  2. Pingback: Wochenrückblick
  3. Hallo Ramona,

    ich bin am Wochenende in unserer Zeitung auf einen Blog gestoßen, von dem ich glaube, dass er dich auch interessieren könnte. Deshalb schicke ich dir einfach mal den Link: http://helene-holunder.de/index.php/de/
    Oder kennst du ihn möglicherweise schon?

    Liebe Grüße
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.