rezepte

Sonntagssüß :: Bienenstich

Bienenstich ist mir aus meiner Kindheit, aus DDR-Zeiten, als ein Kuchen mit einer Schicht klebriger Kokosflocken in Erinnerung (sah etwas so aus). Es hat mich dann doch etwas überrascht, dass Bienenstich hier etwas ganz anderes ist. Den Kuchen backt die Oma (die Mutter des Mannes), wenn wir zu Besuch kommen. Die Kinder lieben ihn und haben das Rezept von Oma eingefordert. Nun backen sie ihn schon seit zwei Wochen immer wieder, um ein Gefühl dafür zu bekommen (und natürlich, um Kuchen zu essen). Mittlerweile kann ihn der Wolf schon ohne Hilfe selber backen.

Und weil einige nach dem Rezept gefragt haben, voilà:

Schneller Bienenstich

Für den Teig

  • 4 Eier (Gr. M)
  • 150g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 125g Weizenmehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 100g abgezogene, gehobelte Mandeln
  • 15g Puderzucker

Für die Füllung

  • 1 Pck Paradies-Creme Vanille (Pudding Pulver ohne Vorkochen)
  • 400 ml Schlagsahne

Ober/Unterhitze: etwa 150 Grad (nicht vorgeheizt)
Backzeit etwa 30 min

1. Zuerst Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät mit Rührbesen mindestens 6 Minuten schaumig schlagen.

2. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise mit einem großen Schneebesen gleichmässig unterheben. Die gemahlenen Mandeln zugeben und ebenfalls unterheben. Den Teig in eine Springform (Durchmesser 26 cm, Boden gefettet oder mit Backpapier belegt) geben, die gehobelten Mandeln darauf verteilen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben. Etwa 30 min backen. Die Oberfläche soll ein bisschen knistern, wenn man mit den Fingern draufdrückt. Dann ist der Teig fertig gebacken.

3. Den Boden aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Den erkalteten Boden einmal waagerecht durchschneiden.

4. Für die Füllung Paradis-Creme und Sahne mit dem Handrührgerät mit Rührbesen in etwa 3 Minuten cremig rühren. Die Creme auf den unteren Boden streichen und den oberen Boden darauf legen. Mit Puderzucker bestreuen und geniessen.


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie bei StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

2 Kommentare

  • Michaela

    Liebe Ramona,
    danke fürs Teilen des Bienenstichrezepts! Wird zu Ostern die Kaffeetafel schmücken.
    Ich freu mich drauf……

    Einen gesegneten Palmsonntag für Dich und die Familie sendet herzlich Michaela

  • Simone

    Danke für das Bienenstichrezept. Wie ich sehe nehmt Ihr auch die Nachspeisen Creme von Dr. O. aus Füllung. Einziger Unterschied bei uns wird sie mit Laktosefreier Milch anstatt mit Sahne angerührt. Ich denke es wird am Osterwochenende, definitiv einen Bienenstich bei uns geben :-) Coronazeit ist bei uns Backzeit geworden.

    Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest Dahoam, mit viel Sonnenschein und guter Laune.
    Viele Grüße aus Niederbayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.