• unterwegs

    Kreativ- und Klangauszeit :: Vorfreude kommt auf

    Jetzt kommt richtig Vorfreude auf die Kreativ- und Klangsauszeit auf. Neulich bei unserem Monatsdate hab ich mich mit dem Mann zusammengesetzt und eine grobe Planung für die 4 Tage im Mai besprochen. Es wird kein festes Workshopkorsett geben, sondern soll ein entspanntes Miteinander sein. Wir haben viel Spielraum für die Wünsche und Ideen der TeilnehmerInnen eingeplant. Abwechslung und Flexibilität Es gibt ein abwechslungsreiches Themenpotpourri, wo jedeR etwas mit nach Hause nehmen kann. Inspirationen und Impulse zum Weiterarbeiten, Begegnungen und Austausch und hoffentlich auch Entspannung. Denn die soll ganz im Vordergrund stehen. Wir werden gemeinsam werkeln, über die Schulter schauen, Fragen beantworten und Gedankenfäden spinnen. Wir wollen ins Gespräch kommen, uns…

  • unterwegs

    Kreativ- und Klangauszeit im Mai

    Der Mann und ich haben uns zu einem Herzensprojekt zusammengetan. Im Mai bieten wir gemeinsam über 4 Tage eine kleine Kreativ- und Klangauszeit an. Für ein Wochenende mal rauskommen, neue Ideen und Impulse erhalten, sich austauschen, die Seele baumeln lassen und aus der Ferne einen neuen Blick auf den Alltag bekommen. Ich selbst habe schon oft erfahren, wie gut mir diese Art von Auszeit tut. Nach langer Ideenfindung und Planung ist es nun so weit. Am Christi-Himmelfahrts-Wochenende kommen Herr Gongmeditation und Frau Jademond für ein entspanntes Auszeiten-Wochenende zusammen. Von Donnerstag Mittag bis Sonntag Mittag erwartet dich ein inspirierendes und klangvolles Wochenende ohne dichten Workshop-Kalender. Die Mischung aus Kreativ-Angeboten, Meditation und…

  • ich

    Ein Wochenende im Kloster

    Am Wochenende habe ich mir eine kleine Auszeit gegönnt. Schon zu Beginn des Jahres hatte ich mich gemeinsam mit Sandra zu einem Kalligrafiekurs bei Torsten Kolle im Kloster Mariensee angemeldet. Schade, daß Sandra diesmal dann doch nicht dabei war. Der Grund sollte aber für das verpasste Seminar mehr als entschädigen ♥ Ich mochte im Kloster sehr die Schlichtheit. Reduzierung auf das Wesentliche, aber auch Fülle und Pracht im Klostergarten. Es tat mir gut, Zeit für mich zu haben, ganz beim Schreiben zu sein. Oder abends im Bett zu Lesen. Und Schlafen. Wir wurden freundlich von der Äbtissin begleitet und rundum kulinarisch versorgt. Ein Fest für alle Sinne!  Das Kursthema war „Schriftbilder…