• umwelt & mitmenschen

    Du bist schön!

    Ich weiß gar nicht, ob ich je mit meinem Körper wirklich gehadert habe. Sicher, als Teenagerin habe ich mir eine Haut mit weniger Akne gewünscht und beim Schwimmen meine Schamlippen mit denen der anderen heranwachsenden Mädchen verglichen. Später hätte ich gern anders geformte und festere Brüste gehabt, immer mehr Körperhöhe und eine kleinere Nase. Ja, meine Nase war es, die mir als Teenagerin am meisten zu schaffen machte. Und meine großen Füße im Verhältnis zu meinem kleinen Körper. Aber so ganz generell habe ich schnell Frieden geschlossen mit dem, wie ich ausgestattet wurde. Am Schönsten fand ich mich immer während ich schwanger war. Ich war so stolz auf meinen Bauch,…

  • umwelt & mitmenschen

    Zum Hebammentag

    Am 5. Mai ist internationaler Hebammentag. Daher zitiere ich an dieser Stelle einfach aus der  Email meiner Hebamme und lade dich herzlich ein, dich in deiner Stadt für die Hebammen stark zu machen: Das „Risiko“ auf die Welt zu kommen, kann nicht allein von den Hebammen getragen werden, sondern nur von der ganzen Gesellschaft! „Leider gibt es von Seiten der Politik noch keine Signale, den von den Hebammenverbänden geforderten Haftungsfond und die Einführung einer Haftungsobergrenze als Lösung de Haftpflichtproblematik in Erwägung zu ziehen. Deswegen ist der 5. Mai so wichtig wie noch nie, um dieses lautstark zu fordern. Das Motto ist: Wie sähe Deutschland ohne Hebammen aus? Wir rufen alle…

  • _Schwangerschaft

    Geburtsmala

    Auch nach der Schwangerschaft stolpere ich immer wieder über schöne Ideen, wie Frauen ihre Schwangerschaft feiern, sich Mut für die bevorstehende Geburt machen oder einfach den „Zustand“ irgendwie würdigen. Diesmal möchte ich euch die Wilde Wölfin und ihre Geburtsmala vorstellen. Das ist doch eine grandiose Idee. Sie hat sich von lieben Menschen je eine Perle schenken lassen und zu einer individuellen, bezaubernd schönen Kette (Mala) aufgefädelt. Eine Mala ist eine Gebetskette. Diese Kette wird sie nun zur Geburt begleiten. Eine meiner größten Ängste ist es, alleine zu sein… (im Sinne von verlassen).. aber diese Kette zeigt mir, dass ich es nicht bin! Hier findest du noch weitere Ideen: den 120.Tag…