• ich

    Project Simplify 2013 :: Stapel

    Ich gebe zu, das Thema dieser Woche ist eine große Herausforderung, und zwar ständig. Stapel entstehen hier schneller als ich sie abarbeiten kann. Sie sind wie Pilze und entstehen an den unmöglichsten Stellen. Das ist besonders schwierig, weil wir keinen Schrank haben, wo wir die Stapel ggf verschwinden lassen könnten. Damit hier also nicht überall meine Arbeitspapier- und sonstigen Stapel herumliegen (die bei meiner dauernd unterbrochenen Arbeitsweise einfach entstehen), habe ich all meinen kram in einen Korb gepackt. Der dann rumsteht. Im Zuge des Simplify Projekts hab ich ihn mal wieder durchsortiert. Ausserdem habe ich mich der aussortierten Klamotten für die Kleiderspende angenommen, die im Keller darauf warten, zum Container…

  • ich

    Project Simplify 2013 :: Schränke

    Nachdem neulich zwei Schubladen dran glauben mussten, nehmee ich mir diese Woche die Kleiderschränke vor. Den vom Wolf hatte ich neulich schon durchsortiert. Bleibt noch meiner und der des Sternguckers. Mein Kleiderschrank besteht aus 3 Fächern (2 davon tatsächlich mit Kleidung) und 2 Schubladen (für Socken und Wäsche). Einen kleinen Stapel Kleidung, die ich nicht mehr trage, habe ich aussortiert, den Rest wieder einsortiert. links vorher, rechts nachher. Inhalt anhand des rechten Bildes von oben nach unten: 1.Fach: Medizin & 1.Hilfe, Weihnachtsbücher, Kleinkram. 2.Fach: hinten links dicke Winterpullover, vorn links langärmelige dünne Pullis, rechts T-Shirts, 3.Fach: hinten links Yogahosen & Röcke, vorn rechts Hose(n). Fazit: Ich brauche unbedingt Hosen, die…

  • ich

    Project Simplify 2013

    Bei Michaela hab ich’s gelesen und sofort Lust bekommen, bisschen mitzumachen. Aufräumen und Ausmisten ist immer gut. Grad noch so diese Woche also durfte sich die schlimmste Küchenschublade und mein Wäschefach über ein bisschen Aufmerksamkeit freuen. Hier das Resultat: Aus der Küchenschublade habe ich einiges weggeworfen, anderes umgefüllt und neu sortiert. Ausserdem einmal ausgewischt und Dinge woandrs hingeordnet. Mein Wäschefach bestand zur Hälfte aus Still-BH’s. Die habe ich aussortiert und nur 2 Stück behalten. Auch Stilleinlagen brauche ich nicht mehr. Alles einmal ordentlich zusammengelegt und schon ist’s wieder übersichtlich. Eine Vorschau auf die nächsten Themen gibt es bei Simple Mom – Project Simplify 2013. Machst du mit?