unterwegs

Die letzten Ferientage

skizzenbuch

sanddorn

Gerade komme ich langsam im Ferienfluss an, da sind die freien Tage auch gleich wieder vorbei. Wir verschlumpern noch unsere letzten Tage, wohlwissend, daß bald alles anders sein wird. Anderer Rhythmus, anderer Alltag.

Gestern waren wir auf Wunsch des Wolfes im Bergtierpark Blindham. Das Wetter war uns wohlgesonnen. Die Kinder rannten und hüpften frei im Park herum, so hatte ich Zeit, mir eine sonnige Bank zu suchen, zu zeichnen und mir die Nase wärmen zu lassen.

reh

vogelbeere

bagger

blindham

Die nächsten Tage werden wie im Flug vergehen. Ich habe ein bisschen zu arbeiten, morgen sind im Kindergarten Arbeitstage, am Samstag steht ein Ausflug auf dem Plan, am Sonntag habe ich eventuell nochmal Rettungsschwimmer-Dienst und am Abend holen wir die Oma von der Bahn ab. Nächste Woche besorgen wir die Schulmaterialien für die Tochter und noch letzte Kleinigkeiten für das neue Schul- und Kindergartenjahr. Am Dienstag gehen Tochter und Sterngucker zur Schule/Kindergarten, am Mittwoch folgt der Schulanfängerwolf. Bis dahin geniessen wir: ohne Weckerklingeln ausschlafen, Terminlos in den Tag faulenzen, Spielen und Hörspiele hören.

Ein Kommentar

  • frau siebensachen

    ich wünsche dir noch schöne, erholsame restliche ferientage! ich kann das gut verstehen, schulferien mag ich auch so gern, selbst wenn ich zum teil arbeiten gehen muss. der geruhsamere, spätere tagesstart tut einfach gut!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.