Sinnvoll Schenken

Sinnvoll Schenken

karte_kalligrafie 1

Für all jene, die kurz vor knapp noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenkideen sind für Menschen, die eigentlich schon alles haben, hier ein paar Vorschläge:

Wer noch Ideen hat, kann sie gern hier per Kommentar loswerden, dann erweitere ich die Liste.

11 Gedanken zu „Sinnvoll Schenken

  1. Eine ganz tolle Liste. Aus der ersten habe ich mir schon was rausgesucht, wo ich noch ein Päckchen fertig machen kann. Danke fürs Weiterleiten.
    LG, Micha

  2. Weil ich gerade wieder eine tolle Geburt erleben durfte, bekommt meine Hebamme ein Dankeschön und damit auch andere Frauen auf der Welt durch Oxfam die Chance auf eine sichere Geburt.
    So sinnvoll.

  3. Danke für die Tipps, werde bestimmt was davon machen/weitersagen!
    Auch wenn schon eine Regenwaldaktion unter den Links ist, möchte ich (für die Nicht-Österreicher) noch auf „Rettet den Regenwald“ hinweisen – auch da wird mit Spendengeldern Wald aufgekauft (http://www.regenwald.org/spende/114/bergregenwald-kauf-im-intag-in-ecuador) und „einheimische“ Walschutzprojekte in vielen Ländern unterstützt. Bisher hab ich nur Gutes über diesen Verein gehört, im Gegensatz zu WWF und Co.
    Man kann auch Urkunden bekommen (http://www.regenwald.org/spende/urkunden) die man untern Weihnachtsbaum legen kann.

    Ansonsten verschenke ich gerne Sachen, die man „sowieso“ braucht – aber dann eben in fair&gut&etwas teurer. Zum Beispiel Kaffee aus einem besonderen Projekt aus dem Weltladen, den sich die beschenkte Person im Alltag nicht leisten kann. So wird dann durch ein Geschenk nicht MEHR konsumiert, aber bedachter.

  4. .. was ich noch hinzufügen möchte. Ich finde diese ganzen Anreize zu spenden ganz toll&bin für mehr Freigiebigkeit etc.
    Trotzdem darf man eine Sache nicht übersehen: Wenn ich jemandem -außer, er/sie wünscht sich das- NUR eine Spendenurkunde schenke, was zeige ich ihm damit? Dass es beim Schenken eigentlich nur drum geht, einen gewissen Betrag auszugeben.
    Geschenke sind aber doch auch dazu da, zu zeigen: ich hab dich gern; ich hab mir Zeit genommen, was FÜR DICH zu überlegen,…
    Deshalb finde ich, dass zu den Spenden, die man mit 3 Klicks erledigt hat liebevolle/selbstgemachte/recycelte/sinnvolle Kleinigkeiten oder andere Nettigkeiten unter den Baum gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.