• _Wochenende

    Drittes Februarwochenende

    Am Freitag zeichnete sich bereits ab, dass es ein ruhiges Wochenende werden würde. Viel Zeit für mich, aber auch Logistik und Arbeit. Ich war etwas neugierig, wie sich mein Wunsch nach Erholung und die Aufgaben vereinbahren liessen. Normalerweise arbeite ich am Wochenende nicht, diesmal drängen mich aber durch meine fast 14 Tage Kranksein diverse Aufträge. Kommendes Wochenende beginnen die Faschingsferien – auch nicht gerade bekannt für eine produktive Zeit, vorallem weil ich mit den Kindern unterwegs bei meinen Eltern sein werde.        Samstag Der Wolf weilt also bei seinem Freund. Mit dem Sterngucker habe ich einen gemütlichen Morgen. Er ist kein Langschläfer und drängt schon gegen 7 Uhr zum Aufstehen.…

  • _Wochenende

    Zweites Februarwochenende

    Hinter uns liegt ein kleines, unspektakuläres Wochenende. Den Samstag habe ich in der Schule beim Erste-Hilfe-Kurs verbracht. Den brauche ich sowohl für die Arbeit bei der Wasserwacht als auch in der Schule. Der muss alle zwei Jahre aufgefrischt werden, was auch gut ist. Denn in einer Notsituation handlungsfähig zu sein ist so wichtig. Die wichtigste Botschaft: man kann nichts falsch machen. Das wichtigste ist, überhaupt zu helfen (und sei es, andere um Hilfe zu bitten oder einen Notruf absetzen). Der Kurs wurde von einer Bekannten aus der Wasserwacht geleitet, war kurzweilig und mit vielen Übungen in Kleingruppen oder zu zweit. Wir haben Wunden versorgt, beatmet und Menschen aus einem Auto…

  • _Wochenende

    Erstes Februarwochenende

    Allein mit den Jungs (der Mann ist übers Wochenende arbeiten) habe ich ein beschauliches und friedliches Wochenende. Die Sonne scheint zum Fenster hinein, die Kinder sind gut drauf und streiten sich wenig. Auch mal schön. In einem Anflug von Motivation backe ich gleich am Morgen einen Schoko-Bananen-Kuchen, weil noch drei schon sehr braune Bananen in der Obstschale liegen (use what you have). Nach dem Frühstück lasse ich die Jungs kurz allein und fahre in den Nachbarort zum Herrmannsdorfer, Brot, Kresse und Radieschen kaufen. Langsames Einkaufen Ich geh sehr gern im Bioladen oder Hofladen einkaufen. Dort ist alles langsamer und persönlicher. Da muss ich zwar eine Weile anstehen, werde aber mit…