• _Wochenende

    Viertes Novemberwochenende 2020 – Collagewonne

    Das Wochenende war etwas durchwachsen. Rückenschmerzen sind zurück, eine gewisse Familienmüdigkeit ausgebrochen und die Stimmung manchmal sehr auf Kippe in der ganzen Familie. Dann gab es aber auch viele schöne Momente. Am Sonntag waren die Männer alle weg, ich hatte das Haus für mich und später Zeit mit der Tochter. Einen ganzen Tag lang selbstbestimmt werkeln ohne auf andere Bedürfnisse achten zu müssen – was eine Wohltat. War ich am Morgen noch aufgewühlt und gestresst, ging es mir nach dem Sonntag so viel ausgeglichener. Was meinen Wochenende gefüllt hat Am Samtag: Ein Adventskalender-Brainstormin mit dem Mann, Liebe fürs Haus (Waschmaschine reinigen, Ofen saubermachen, Wasserkocher entkalken, Wäsche, Wohn-Küche aufräumen, Bücherregal sortieren),…

  • _Wochenende

    Drittes Novemberwochenende 2020 – Adventsvorfreude

    Das Wochenende war herrlich langsam und entspannt. Am Samstag habe ich noch ein bisschen garbeitet, um dann am Sonntag einen bildschirmfreien Tag einzulegen. Ich habe mir eine bestimmt Anzahl solcher Tage bis zum Jahresende vorgenommen und sie im Kalender verteilt. Die Kinder waren viel draussen, wir hatten Zeit für Müßiggang und Versinken in schönen Dingen.   Was meinen Wochenende gefüllt hat Muffins backen, Arbeit, mit der Tochter das Auto von der Werkstatt abholen, Gartenarbeit, Lesezeit, Spaziergänge mit der Tochter und dem Mann, viel Tochterzeit mit ersten Adventsbäckerein und -bastelein, Rückenschmerzen, Wochenreflexion und -planung, ein bildschirmfreier Sonntag, Fenster putzen, Wäsche, stricken, Gespräche mit dem Mann über unsere derzeitige Situation Was mich…

  • _Wochenende

    Viertes Oktoberwochenende 2020 – Selbstfürsorge

    Das Wochenende war seltsam. Momentan betrachte ich die Tage durch einen Schleiher der Schwermut und versuche den Halt nicht zu verlieren. Das ist mir am Wochenende gut gelungen. Ich habe mir einen bildschirmfreien Tag verordnet und eine kleine Liste an Dingen, die ich gern machen möchte, geschrieben. Schönes wie Notwendiges. Am Freitag nutze ich den Vormittag, um zur Baumschule zu fahren. Ich habe etwas Geld in die Teekasse bekommen, um eine Haselnuss zu pflanzen. Ich hatte da eine bestimmte Sorte (Wunder aus Bollweiler) im Sinn, die wir beim letzten Baumschulenbesuch entdeckt haben. Leider gab es die Haselnuss nicht mehr. Die wird erst wieder im Frühjahr erhältlich sein. Dafür habe ich…