_Wochenende

Sonnentag – Kindergeburtstag im Bergtierpark

Zwischen all dem Unwetter und Regen hatten wir am Samstag Glück. Der Sterngucker wollte unbedingt eine Freunde-Party haben, die wegen der Corona-Beschränkungen an seinem Geburtstag im April nicht gefeiert werden konnte. Also haben wir uns noch einen der wenigen freien Tage am Wochenende ausgesucht, wo wir das nachholen konnten. Er wollte gern mit seinen Freunden zum Bergtierpark Blindham. Dort hätten wir notfalls auch bei Regen Zeit verbringen können. Aber der Sterngucker hatte Glück mit dem Wetter. Strahlender Sonnenschein, der einzige Tag zwischen all den Regentagen. Herrlich!

Zehn Uhr trafen die Gäste bei uns daheim ein. Wir haben uns auf zwei Autos verteilt (die Tochter war so nett, uns ihres zu überlassen) und sind zum Bergtierpark Blindham gefahren. Dafür brauchen wir nichtmal 20 Minuten. Auf dem Gelände suchen wir uns dann immer ein „Basislager“, wo wir unsere Sachen ausbreiten und von wo aus die Kinder ausschwärmen und zurückkehren können. Der Mann und ich sassen also gemütlich mit Sonnenhut auf der Bank, die Kinder tobten sich aus auf den riesigen Luftkissen, Seilbahnen, Spielhäuschen und im Indoorspielplatz. Sie waren wirklich die ganzen 3 Stunden, die wir dort verbrachten unterwegs und auf den Beinen. Zwischendrin gab es kurze Picknick- und Trinkpausen. Der Wolf war mit einem Freund dabei. Selbst die Teenager hatten also Spaß.

Der Park ist ein riesiges Gelände mit Tiergehegen, einem Waldstück, Platz zum Toben, Picknicken und Spielen. Ein wirklich attraktiver Platz, den auch am Samstag viele Familien und Gruppen genutzt haben. Es war richtig voll. Ich habe die meiste Zeit in meinem Buch gelesen, ein bisschen gestrickt und einen Spaziergang über das Gelände genossen.

Zurück daheim haben wir den Nachmittag einfach ausklingen lassen. Der Sterngucker hat mit seinen neuen Geschenken gespielt, ich habe weiter gelesen und der Mann hat in der Hängematte geschlummert. Wir waren alle etwas platt. So ein Nichtstu-Nachmittag tat uns dann richtig gut. Auch der Sterngucker war sehr glücklich über seinen schönen Tag.

Heute, am Sonntag, regnet es wieder. Wir kümmern uns gemütlich um bisschen Kleinkram. Der Mann um seine Steuer, ich um die Dingre, die ich eigentlich für Montag geplant hatte. Da kam aber ein Termin dazwischen, der mir meinen Montag etwas stört.


Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.