Inklusive Kundalini Yoga LehrerInnen Ausbildung

Inklusive Kundalini Yoga LehrerInnen Ausbildung

Als ich beim Pfingstcamp war, erzählte mir Karta Purkh Kaur Carola Mehl ganz stolz von ihrem neuen Herzens-Projekt. Eine inklusive YogalehrerInnen Ausbildung. Das bedeutet, die Ausbildung richtet sich auch an Menschen mit Behinderung. Während der Stoffvermittlung wird darauf Wert gelegt, Lehrer auszubilden, die sich trauen, ihren Unterricht von vornherein inklusiv zu denken.
In der Ausbildung lernst du über einen längeren Zeitraum Kundalini Yoga kennen und unterrichten, erfährst mehr über Yoga Philosophie, Haltungen und Hintergrundwissen. Für mich ist während der Ausbildung ein sehr persönlicher und immer noch anhaltender Prozess in Gang gegkommen. ich bin sehr dankbar für diesen Entwicklungsweg.

pfingstcamp2013-132

Die inklusive Ausbildung findet an 9 Wochenenden in Freiburg und vorraussichtlich an 3 Wochenenden in Basel statt. Am 17. Juli und 23.September gibt es einen Infoabend ind er Kita-Wiesengrün in Freiburg. Am 24.Juni in Basel.

Der erste Ausbildungstermin ist 18.10.-20.10.2013. Alle weiteren Termine entnimm bitte dem Flyer. Die Ausbildung kostet 1900 Euro. Mehr Informationen und Anmeldung über akiemen@web.de

Ausführlichere Informationen stehen im Flyer LehrerInnenausbildung Inklusiv (pdf download)

3 Gedanken zu „Inklusive Kundalini Yoga LehrerInnen Ausbildung

  1. du liebe, tolles Thema!

    ich habe aber eine andere frage … mit welchem objektiv machst du die fotos, die im hintregrund unscharf sind, wie oben?
    danke :-)

  2. Ich habe eine nikon D80 spiegelreflexkamera mit einem 18-200mm zoom objektiv. nahaufnahmen mache ich mit dem automatikprogramm für nahaufnahmen. aber man kann die schärfentiefe auch mit der blende regulieren. da müsstest du dich mal reinlesen. oft fotografiere ich mittlerweile auch mit dem iphone. das hat auch eine gute kamera.

  3. ach schade, der Infoabend in Basel ist schon durch. Das hätte mich interessiert. Aber die Gelegenheit kommt sicher noch einmal :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.